Dr. Bernd Grimmer: Umweltausschuss debattiert Auswirkungen der Windkraft auf das Auerhuhn

Pressemitteilung - Stuttgart, den 14.02.2019

„Das Auerhuhn ist das Wappentier des Schwarzwald und neben Kuckucksuhr, Tanne und Bollenhut ein Markenzeichen dieser Region, mit dem sich die Bürger identifizieren“, erklärte Dr. Bernd Grimmer (AfD), Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft. Dieser beschäftigte sich in seiner Sitzung am Donnerstag, 14. Februar, mit einer Großen Anfrage der AfD-Fraktion, die danach fragte, ob das vom Aussterben bedrohte Auerhuhn bei einer weiteren Verbreitung der Windkraft im Schwarzwald noch stärker zurückgedrängt wird.

Wie der Ausschussvorsitzende mitteilte, sei die Zahl der Auerhühner im Schwarzwald seit 2013 stark zurückgegangen; 2018 sei mit 167 Auerhähnen ein neuer Tiefstand erreicht worden. Das Verhältnis von Hähnen und Hühnern werde dabei auf ein Verhältnis von Eins zu Eins geschätzt. Nach Informationen des Landwirtschaftsministeriums steht, nach derzeitigem Wissensstand, der Rückgang der Auerhahnpopulation in den vergangenen fünf Jahren nicht im Zusammenhang mit dem Bau von Windenergieanlagen.

Das Auerhuhn sei eine windenergieempfindliche Art, weil sie Windenergieanlagen meiden würde. Daher würden alle Beurteilungen von Windenergieanlagen im Hinblick auf den Auerhuhnschutz nach einheitlichen und veröffentlichten Standards durchgeführt; in allen Balz-, Brut- und Aufzuchtgebieten sei der Bau von Windenergieanlagen ausgeschlossen. Bisher sei auch keine Windenergieanlage genehmigt worden, die in einem solchen Gebiet angedacht war. Laut Landwirtschaftsministerium besteht für Auerhühner, anders als für den Rotmilan, darüber hinaus auch nicht das Risiko, durch eine Kollision mit Windenergieanlagen getötet zu werden.

Nach Einschätzungen von Experten habe das Auerhuhn eine realistische Chance, im Schwarzwald zu überleben. Dabei könne davon ausgegangen werden, dass sich die Einrichtung des Nationalparks positiv auf die Auerhuhnbestände auswirkt. So würden dortige Freiflächen direkt von Auerhühnern aufgesucht. Durch Schneebruch, Borkenkäfer und Sturmflächen, die nicht aufgeräumt würden, entstünden, dem Landwirtschaftsministerium zufolge, zudem zusätzliche Lebensräume im Hochwald für das Auerhuhn.

Daneben war der Lärm von Windindustrieanlagen ebenfalls Thema in der Ausschusssitzung. Auch hierzu stellte die AfD-Fraktion eine Große Anfrage, insbesondere dazu, ob es verschärfte Regelungen für den Lärmschutz bei Windindustrieanlagen geben müsse. Dr. Grimmer erklärte hierzu, dass Lärm grundsätzlich negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit habe. Eine Windenergieanlage sei in den meisten Fällen am Tag genauso laut wie in der Nacht. Daher müsse sie die strengeren Nachtrichtwerte einhalten; diese lägen bei 45 Dezibel. Die Windkraftanlagen in Baden-Württemberg würden, Umweltminister Franz Untersteller zufolge, diese Werte jedoch nicht nur einhalten, man könnte sie bei reinen und allgemeinen Wohngebieten sogar näher als bisher an die Wohnbebauung heranrücken. 

(Quelle: Landtagspressestelle)


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 20.03.2019

Manche Kunden sind halt gleicher: Ein Wasserstoffauto vom Daimler zu Traumkonditionen für Herrn Kretschmann

Am 19. Dezember 2018 hatte die „Pforzheimer Zeitung“ über den neuen Dienstwagen des Ministerpräsidenten berichtet – den Daimler GLC F-Cell. Es handelt sich um einen „mit Wasserstoff und Strom betankten Stadtgeländewagen“ mit Brennstoffzellen-Hybrid-Antrieb, der auf dem freien Markt noch nicht zu erwerben ist. Die Landtagsabgeordneten ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 06.03.2019

Lars Patrick Berg: „Rodungsstopp auf der Länge und dem Ettenberg im Interesse der Rechtssicherheit“

Nach dem kürzlich ergangenen und von der Naturschutzinitiative e.V. erstrittenen Urteil des Verwaltungsgerichts Freiburg, wonach das beim Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis in Villingen-Schwenningen geführte und im Jahr 2016 mit einer Genehmigung gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz endende Verfahren sowie das anschießend beim ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.02.2019

Aufhebung des Sofortvollzugs der Rodung in Ettenberg: Lars Patrick Berg begrüßt Entscheidung des Verwaltungsgerichtes

AfD-Landtagsabgeordneter Lars Patrick Berg begrüßt die von der Naturschutzinitiative e.V. im Eilverfahren beantragte Entscheidung des Verwaltungsgerichts Freiburg, den vom Regierungspräsidium Freiburg angeordneten Sofortvollzug für den noch ursprünglich für Februar 2019 und damit vor der Vegetationsphase avisierten Beginn der Rodungen in der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 20.02.2019

Udo Stein: Energiewende ist Ursache für Bienensterben – und nicht die baden-württembergischen Bauern oder Dieselfahrer

Bei der heutigen aktuellen Debatte im Landtag von Baden-Württemberg zum „Rettet die Bienen! – Baden-Württemberg auf gutem Weg beim Erhalt der Artenvielfalt“ machte der AfD-Abgeordneten Udo Stein einmal mehr deutlich, dass das von den Grünen hervorgehobene bayerische Volksbegehren keine Idee der bayerischen Grünen war, sondern von der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 19.02.2019

Windkraftanlage in Winterlingen: Stefan Herre warnt vor Einfluss von Lobbyisten

Acht Hektar Wald müssen gerodet werden, um auch in Winterlingen einen Windpark entstehen zu lassen. Das entspricht elf Fußballfeldern. „Das ist ein unumkehrbarer Eingriff in unsere Natur, der mit nichts zu rechtfertigen ist“, empört sich der Balinger AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Herre und schließt sich damit den Bürgern an, die gegen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 14.02.2019

Lars Patrick Berg kritisiert den angekündigten Beginn der Rodungsarbeiten in der Windindustriezone Ettenberg

Der AfD-Landtagsabgeordnete Lars Patrick Berg kritisiert vehement den vom Regierungspräsidium Freiburg zur Errichtung einer Windindustriezone kurzfristig genehmigten Sofortvollzug zur großflächigen Rodung eines ökologisch wertvollen Waldbestands an landschaftssensibler und raumbedeutsamer Stelle auf dem Ettenberg. Ein vom Regierungspräsidium ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 29.01.2019

Dr. Bernd Grimmer zur „Kohleausstiegskommission“: „Laien empfehlen den Black-out“

Mit Beschluss vom 25. Januar 2019 schafft die „Kohleausstiegskommission“ das zweite Standbein der Strom-Grundstromversorgung bis 2038 ab. Darauf verweist AfD-Landtagsabgeordneter Dr. Bernd Grimmer. „Der Fachkräftemangel spiegelt sich dabei in der Kommission wieder. Nur zwei von 28 Mitgliedern verfügen über den notwendigen Sachverstand. Es ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.01.2019

Windpark Länge-Ettenberg: Lars Patrick Berg fordert Rücknahme der Gebührenbescheide

Lars Patrick Berg, Abgeordneter der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, kritisiert die Vorgehensweise des Regierungspräsidiums Freiburg bei der Festsetzung von Widerspruchsgebühren gegen rund 170, größtenteils in der Gegenwind-Bürgerinitiative „Arten- und Landschaftsschutz Länge-Ettenberg e.V.“ organisierte Windkraftkritiker. Die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 27.10.2017

Landtagsabgeordneter Hans-Peter Stauch besorgt über Stromabschaltungen

Der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Stauch (AfD) zeigte sich angesichts der im vergangenen Jahr drastisch angestiegenen Zahl an Haushalten, denen der Strom abgestellt wurde, äußerst besorgt. Infolge der ideologisch motivierten und zudem dilettantisch umgesetzten Energiewende haben sich die Strompreise seit dem Jahre 2000 für die Haushaltskunden ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 18.10.2017

Hans-Peter Stauch unterstützt Gemeinde St. Johann im Kampf gegen Naturzerstörung durch Windkraftanlagen

Der AfD-Landtagsabgeordnete Hans-Peter Stauch hält die Entscheidung der Landesforstbehörde, auch das Gewann „Lonsinger Buch“ auf St. Johanner Gebiet als Vorrangflächen für Windkraft auszuweisen, für falsch und fordert die Rücknahme der Entscheidung.  Eine einzigartige Naturlandschaft wie das Lonsinger Tal zu zerstören sei, so Stauch ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads