Rüdiger Klos: MAD weist Existenz bundesweiter Untergrundnetzwerke von Rechtsextremen in Bundeswehr zurück

Pressemitteilung - Stuttgart, den 28.03.2019

Erstaunlich offen äußerte sich der Präsident des Bundesamtes für den Militärischen Abschirmdienst, Dr. habil. Christoph Gramm, beim sicherheitspolitischen Dialog in Mannheim, zu dem der Präsident der Bildungsakademie der Bundeswehr in Mannheim, Christoph Reifferscheid, eingeladen hatte und an der der AfD-Landtagsabgeordnete Rüdiger Klos teilnahm. Dr. habil. Christoph Gramm legte den Schwerpunkt seines Vortrages auf den Extremismus, wobei die angeblichen bundesweiten Untergrundnetzwerke von Rechtsextremisten in der Bundeswehr eine zentrale Rolle einnahmen, waren doch in der jüngeren Vergangenheit immer wieder Begriffe wie „Hannibals Schattenarmee“, „Vorbereitung auf den Tag X“, „bundesweites rechtsextremes Untergrundnetzwerk in der Bundeswehr“ durch die Medien gegeistert und hatten den Eindruck erweckt, dass es in Deutschland eine inoffizielle Armee geben könnte, die bundesweit tätig ist und sich auf den Tag X vorbereitet. Um diese Vorwürfe zu analysieren, hatte der Militärische Abschirmdienst (MAD) mehrere detaillierte Untersuchungen durchgeführt und sich auch mit anderen Diensten ausgetauscht. „Im Ergebnis haben die sorgfältigen Ermittlungen keinerlei Belege für die Existenz eines bundesweiten Untergrundnetzwerkes von Rechtsextremen in der Bundeswehr hervorgebracht“, erläutert Rüdiger Klos. „Anhand dieser Untersuchungen muss allerdings die Frage erlaubt sein, wieso insbesondere aus dem Bereich der linken Medien eine solche Diffamierungs- und Verleumdungskampagne gegen die Bundeswehr, die Dienste und unsere Einsatzkräfte gefahren wird. Offenbar wollen bestimmte Kreise – vor allem Linke und Linksextreme – die Grundfesten unserer Demokratie durch gezielte Desinformation schwächen und schlussendlich beseitigen. Damit wird deutlich, von wem in unserem Land die Gefahr wirklich ausgeht: Von Extremisten, die durch Schwächung unserer Verteidigungsbereitschaft den Verteidigungswillen brechen und in letzter Konsequenz unsere Verteidigungsfähigkeit beseitigen wollen!“

Sicherung und Wahrung der demokratischen Grundordnung unseres Landes

Der AfD-Politiker weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass solche Personen als Extremisten bezeichnet werden, deren Aktivitäten auf die Abschaffung unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung gerichtet sind. „Hier erfüllt der MAD eine doppelte Aufgabe. Einerseits den Schutz unserer freiheitlich-demokratische Grundordnung sicherzustellen, andererseits aber auch Personen, die zu Unrecht beschuldigt werden, zu entlasten. In der weit überwiegenden Anzahl der Fälle konnten die Verdachtsmomente entkräftet werden. Die Zahlen zeigen, dass sich seit Einführung der Berufsarmee die konkreten Fälle, die schlussendlich als Extremisten eingestuft wurden, drastisch verringert haben“, so Klos. Im Namen der Bürger Baden-Württembergs spricht der AfD-Landtagsabgeordnete den Frauen und Männern, die sich in den Diensten, in den Teilstreitkräften und bei der Polizei für die Sicherung und Wahrung der demokratischen Grundordnung unseres Landes einsetzen, seinen Dank aus. „Bedenklich stimmt mich jedoch, dass selbst unbescholtene Beamte wie der Präsident des Militärischen Abschirmdienstes, Dr. habil. Christoph Gramm, und sein Stellvertreter für ihre offenen und ehrlichen Äußerungen Gefahr laufen müssen, als Rechtsextreme bezeichnet zu werden. Die Aussage Gramms zu diesen Anfeindungen, „Das halten wir aus“, zeuge davon, dass es den Diensten der Bundesrepublik Deutschland nach wie vor Beamte mit Rückgrat und gesundem Menschenverstand gebe, die sich nicht durch die Political Correctness verbiegen lassen. Zudem verwundere ihn, dass die Medien dieses brisante Thema nicht aufgegriffen und darüber berichtet haben.

 


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 10.05.2019

„Viel versprochen, wenig geliefert“: Innenpolitiker Lars Patrick Berg wirft Innenminister Strobl „Schaumschlägerei“ vor

Der AfD-Abgeordnete Lars Patrick Berg hat Innenminister Strobl „Schaumschlägerei“ vorgeworfen. Strobl habe erneut bewiesen, dass Sicherheit sicherlich „kein Markenkern der CDU“ mehr sei, so Berg. „Wenn das in dem Tempo so weitergeht, müssen wir froh sein, wenn wir nicht bald schon weniger Polizisten als jetzt auf der Straße haben. ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.05.2019

Muss das Strafrecht im Bereich der Cyberkriminalität verschärft werden?

In der vergangenen Woche thematisierte der Staatsanzeiger in seiner Rubrik „Ein Thema – fünf Meinungen“ die Frage: „Muss das Strafrecht im Bereich der Cyberkriminalität verschärft werden?“ Hintergrund der an alle Fraktionen im baden-württembergischen Landtag gestellten Frage ist der Bundesratsantrag des Freistaates Bayern mit dem ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 29.04.2019

Lars Patrick Berg: Einstellungsoffensive begrüßenswert – Grüne sind „Gegner der Polizei“

„Der neueste Vorstoß von Uli Sckerl, unsere Polizei unter noch stärkere Kontrolle des Landtags zu stellen, offenbart einmal mehr die krude Denkweise der Grünen: Sie sehen die Polizei nicht als Freund und Helfer, sondern als potenziellen Gegner“, kommentiert der AfD-Landtagsabgeordnete Lars Patrick Berg die jüngsten Äußerungen Sckerls ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 25.04.2019

Bernd Gögel MdL und Anton Baron MdL: Umgang mit Kommunalwahl-Kandidaten ist schäbig

Insbesondere AfD-Bewerber werden durch die Verweigerung von Auskunftssperren Gefahren ausgesetzt Der Vorsitzende der AfD-Landtagsfraktion, Bernd Gögel, ist über die Antworten der Landesregierung auf einen Antrag seiner Fraktion entsetzt: „Einerseits wird die massive Sachbeschädigung am Haus der Abgeordneten Carola Wolle und eines dort ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 25.04.2019

AfD-Innenpolitiker Lars Patrick Berg: Einstellungsoffensive begrüßenswert – Grüne sind „Gegner der Polizei“

„Der neueste Vorstoß von Uli Sckerl, unsere Polizei unter noch stärkere Kontrolle des Landtags zu stellen, offenbart einmal mehr die krude Denkweise der Grünen: Sie sehen die Polizei nicht als Freund und Helfer, sondern als potenziellen Gegner“, kommentiert der AfD-Landtagsabgeordnete Lars Patrick Berg die jüngsten Äußerungen Sckerls ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.04.2019

Daniel Rottmann: „Hassstraftaten“ ist linker Kampfbegriff

Stellungnahme von Daniel Rottmann MdL, Vorsitzender und Sprecher des Arbeitskreises Innenpolitik der AfD-Landtagsfraktion, zum Begriff „Hassstraftaten“ „In einem Beitrag des SWR vom 16. April 2019 werden Aussagen von Innenminister Strobl zu einer ‚steigenden Zahl von Hasskriminalität‘ kommentiert. Wenn die Antifa Veranstaltungslokale ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.04.2019

Dr. Rainer Podeswa: Innere Sicherheit in Heilbronn – wieder werden die Bürger getäuscht!

Am 1. März 2019 veröffentlichte das Polizeipräsidium Heilbronn freudig eine Pressemitteilung mit Foto über die 67 neuen Kollegen, die das Präsidium seit März unterstützen. Doch das war nur die halbe Wahrheit, was der AfD-Landtagsabgeordnete Dr. Rainer Podeswa bereits aus Erfahrung ahnte. Er fragte daher bei der Regierung nach (Drs. ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.04.2019

Carola Wolle zum Zustand des Rettungswesens in Baden-Württemberg: „Herr Strobl – handeln Sie!“

„Die Hilfsfristen im Rettungsdienst werden weiterhin nicht eingehalten“, kritisiert die AfD-Landtagsabgeordnete Carola Wolle. In steter Regelmäßigkeit sei das Thema Rettungsdienst Gegenstand von Anträgen und Debatten. Und auch die Medien berichteten immer wieder über die offensichtlichen Defizite. „Eine Reform – oder besser: Korrektur ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 04.04.2019

2000 neue Polizei-Stellen: Lars Patrick Berg unterstützt Strobl-Forderung

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Lars Patrick Berg MdL, unterstützt die Forderung von Innenminister Thomas Strobl (CDU), in den Jahren 2021 bis 2026 insgesamt 2000 zusätzliche Stellen bei der Polizei zu schaffen. „Baden-Württemberg belegt bei der Polizeidichte den letzten Platz im ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 03.04.2019

Dr. Rainer Podeswa und Emil Sänze: „Wer die Bundeswehr verunglimpft, leugnet den Selbstbehauptungswillen der Demokratie“

Scharfe Kritik der AfD-Landtagsfraktion am Beschluss der Berliner Landes-SPD, Jugendoffiziere der Bundeswehr aus Schulen verbannen zu wollen Stuttgart. Ist keine eigene Armee im Land, dann ist garantiert eine fremde Armee da – das ist eine historische Erfahrungstatsache. Nur die Berliner SPD scheint dies, unter Verwunderung und Besorgnis aus ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 03.04.2019

Bernd Gögel: Innenminister Thomas Strobl verniedlicht harte Fakten – historischer Kriminalitätsspitzenwert erreicht

Scharfe Kritik an der Verniedlichung unlängst veröffentlichter Fallzahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2018 durch den zuständigen Innenminister Thomas Strobl (CDU) äußerte der Fraktionsvorsitzende der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, Bernd Gögel MdL, in seiner Antwort auf die heutige Regierungsinformation. Dem auf ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.03.2019

Asylzentrum in Grenznähe: AfD-Innenpolitiker Lars Patrick Berg begrüßt Tätigwerden von Innenminister Strobl (CDU)

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Lars Patrick Berg MdL, reagiert positiv auf die jüngste Initiative von Landesinnenminister Thomas Strobl (CDU). Strobl fordert in einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) eine personelle Verstärkung der Bundespolizei an der Grenze zwischen ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads