Klaus-Günther Voigtmann und Dr. Bernd Grimmer: Bei Windkraftanlagen siegen ideologische Wunschvorstellungen

Pressemitteilung - Stuttgart, den 11.09.2017

Angesichts der massiven Kritik, die die Naturschutzverbände NABU*, BUND* und LNV* an den Genehmigungsverfahren für die Errichtung von Windparks erheben, fordern die AfD-Landtagsabgeordneten Klaus-Günther Voigtmann und Dr. Bernd Grimmer von Umweltminister Franz Untersteller (Bündnis 90/Die Grünen) eine vollständige Freigabe aller Gutachten, die im vergangenen Jahr die rechtliche Grundlage für die Genehmigung von Windkraftanlagen bildeten. Zudem müsse eine Überprüfung aller laufenden Genehmigungsgutachten durch Beamte der LUBW* statt der offenbar nur unzureichend geschulten Mitarbeiter der Landratsämter erfolgen. „Wenn die Umweltverbände nach Prüfung der Gutachten feststellen, dass keines der Gutachten die gesetzlichen Vorgaben erfüllt, grenzt das an Rechtsbeugung“, so Klaus-Günther Voigtmann, der Umweltpolitische Sprecher der AfD-Fraktion. „Offensichtlich scheinen die rechtlichen Grundlagen der Genehmigungen so tragfähig zu sind wie die Bahngleise über dem Tunnel bei Rastatt.“

Wesentliche Grundlage für die Genehmigungen bestenfalls mangelhaft

Noch im November und Dezember 2016 waren 45 dieser Genehmigungen in 33 Verfahren erteilt worden. Die Naturschutzverbände haben sich nach eigenen Angaben 24 der den Genehmigungen zugrundeliegenden Gutachten zusenden lassen und acht davon stichprobenartig überprüft. Das Resultat war erschreckend: Keines der Gutachten erfüllte alle Vorgaben der LUBW auch nur annähernd, sondern maximal zu 56 Prozent, während das schlechteste gerade einmal 26 Prozent der Kriterien umfasste. Damit sei „die wesentliche Grundlage für die Genehmigungen“ bestenfalls mangelhaft, empörte sich Dr. Brigitte Dahlbender, Vorsitzende des BUND in Baden-Württemberg, zu recht und warf den Gutachtern mangelnde Sorgfalt vor. Offensichtlich seien die Gutachten auf den Landratsämtern nicht auf die Einhaltung der Vorgaben der LUBW geprüft worden. Der BUND verweist auf zu wenige und zudem ungeschulte Mitarbeiter als Ursache und fragt, ob überhaupt der „Wille der Landräte“ vorhanden gewesen sei, die Expertisen zu prüfen und schlechte Gutachten zurückzuweisen. Trotz dieser mangelhaften Gutachten möchte Dr. Gerhard Bronner, Vorsitzender des Landesnaturschutzverbandes, die Einzelergebnisse nicht veröffentlichen, weil er „manche Windkraft-Projekte trotzdem gut findet…“

Prüfung der restlichen 37 Genehmigungen ist unausweichlich

AfD-Landtagsabgeordneter Dr. Bernd Grimmer unterstreicht: „Damit ist klar: Im Windkraft-Genehmigungs-Boom in der zweiten Jahreshälfte 2016 wurden weitgehend alle Gutachten und Genehmigungsanträge durchgewunken. Das heißt aber auch: Für die geprüften acht Verfahren ist die wesentliche Rechtsgrundlage definitiv nicht gegeben; eine Prüfung der restlichen 37 Genehmigungen ist unausweichlich!“ Die AfD sieht damit alle ihre Befürchtungen bestätigt und dankt den vielen Bürgerinitiativen gegen Windkraft für deren beharrlichen Kampf. „Nicht nur bei der ökonomischen Einschätzung der Windkraft in einem der windärmsten Bundesländer, sondern auch bei den rechtlichen Grundlagen haben beim grünen Umweltminister Franz Untersteller offenbar die ideologischen Wunschvorstellungen über Vernunft und Recht gesiegt!“, so Voigtmann abschließend.

 (* Verwendete Abkürzungen: NABU – Naturschutzbund Deutschland e. V.; BUND – Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.; LNV – Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e. V., LUBW – Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg. Weiterführende Informationen zu den Gutachten und den Bewertungskriterien: https://baden-wuerttemberg.nabu.de/umwelt-und-leben/klima-und-energie/windkraft/23061.html)


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 23.10.2019

Dr. Christina Baum: „konex – die neue Stasi im vermeintlich demokratischen Gewand“

Mit Entsetzen äußert sich die AfD-Landtagsabgeordnete Dr. Christina Baum zu den jüngsten Spitzelversuchen in Baden-Württemberg. „Von verschiedenen Personen wurde mir berichtet, wie sie von ominösen Mitarbeitern von ‚konex‘, dem Kompetenzzentrum gegen Extremismus in Baden-Württemberg, angesprochen wurden und hierbei auch unter Aussicht ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.10.2019

Udo Stein: Volksbegehren treibt Kretschmann und Hauk vor sich her – bezahlen müssen die Bauern

Der agrarpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Stuttgart Landtag, Udo Stein, greift die Landesregierung an: „Die Bauern werden diesen Kniefall vor dem Volksbegehren der großen Umweltverbände bezahlen müssen.“ Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) und die Minister Peter Hauk (CDU/Ländlicher Raum) und Franz ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 18.10.2019

Emil Sänze: AfD in Baden-Württemberg gerät verstärkt in den Fokus linksextrem motivierter Übergriffe

Linksliberales Establishment verwendet Methoden, die sie der AfD vorwirft, und legitimiert dadurch Ausschreitungen gegen die AfD Tauberbischofsheim/Rottweil/Stuttgart. Nachdem bereits am 15. Oktober 2019 das Telekom-Gebäude in Rottweil, in dem das Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der AfD-Fraktion Emil ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 18.10.2019

Anton Baron: Legales Glücksspiel muss möglich sein – Änderung des Staatsvertrages trotz EU-Einmischung grundsätzlich sinnvoll

Stuttgart. Der AfD-Landtagsabgeordnete Anton Baron betont das freiheitliche Menschenbild seiner Fraktion in der Glücksspielfrage, verschließt jedoch auch nicht seine Augen vor den Risiken: „Das Glücksspiel hat ein hohes Suchtpotential. Jedoch ist eine Illegalisierung oder ein staatliches Monopol nicht zielführend, sondern würde nur ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.10.2019

Bernd Gögel: AfD fordert Schutz aller Gotteshäuser und religiöser Einrichtungen vor Terroranschlägen

Einen effizienteren Schutz von Gotteshäusern und religiösen Einrichtungen aller Glaubensgemeinschaften in Baden-Württemberg fordert die AfD-Landtagsfraktion angesichts der offensichtlich nicht ausreichenden Sicherheitsvorkehrungen beim antisemitischen Anschlag auf die jüdische Synagoge in Halle (Saale) während der Jom-Kippur-Feierlichkeiten ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.10.2019

Daniel Rottmann: Ungerechtfertigter Ordnungsruf dokumentiert unzureichende Sitzungsleitung durch Sabine Kurtz (CDU)

„In der heutigen Debatte habe ich als Landtagsabgeordneter der AfD den Abgeordneten der Grünen Hans-Ulrich Sckerl als Antisemiten bezeichnet und dafür einen Ordnungsruf erhalten. Zuvor hatte Sckerl seine tief verwurzelte antisemitische Haltung dadurch zum Ausdruck gebracht, dass er die ‚Juden in der AfD‘ (JAfD) auf schäbigste Weise ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.10.2019

Dr. Christina Baum: Stellungnahme zur Nichtwahl als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums

„Vorgeschlagen von meiner Fraktion als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums des baden-württembergischen Landtags musste ich heute zu meiner größten Enttäuschung erleben, dass eine große Mehrheit der Landtagsabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen, CDU, SPD und FDP/DVP in offener Abstimmung gegen mich votierte – und das ohne ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.10.2019

Emil Sänze: Zunehmenden Bedeutungs- und Kompetenzverlust der Landesparlamente endlich stoppen!

Auf den zunehmenden Bedeutungs- und Kompetenzverlust, den die Landesparlamente durch die zunehmende Verlagerung von Rechtsetzungskompetenzen auf die Unionsebene hinnehmen müssen, verwies der AfD-Landtagsabgeordnete Emil Sänze in seiner Plenarrede vor den Abgeordneten des baden-württembergischen Landtags zum AfD-Änderungsantrag für den §34a ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.10.2019

Udo Stein: „Volksbegehren Bienensterben“ macht Bauern zu Sündenböcken für Agrarpolitik

„Kann ein Volksbegehren, das Verbote und Freiheitsbeschränkungen fordert, vom Volk kommen?“ Diese Frage stellte der AfD-Landtagsabgeordnete und agrarpolitische Sprecher seiner Fraktion, Udo Stein, am heutigen Mittwoch in seiner Plenarrede in den Raum. Es zeichne sich deutlich ab, dass „hinter dem ‚Volksbegehren Bienensterben‘ starke, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.10.2019

Emil Sänze: „Kein Raum der AfD“ – Früchte der Rottweiler Kunst

Am 15. Oktober 2019 wurde das Telekom-Gebäude in Rottweil, in dem sich das Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der AfD-Fraktion Emil Sänze befindet, von Unbekannten mit Parolen „Kein Raum der AfD“ beschmiert und der Briefkasten mit Montageschaum gefüllt. Vom örtlichen FDP/DVP-Landtagsabgeordneten Daniel ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.10.2019

Stellungnahme von Bernd Gögel zum Anschlag auf die Synagoge in Halle (Saale)

„Mit Entsetzen und Empörung habe ich gemeinsam mit meinen Kollegen der baden-württembergischen AfD-Fraktion den hinterhältigen Terroranschlag eines offensichtlich geistig verwirrten Einzeltäters auf die Synagoge der sachsen-anhaltinischen Großstadt Halle (Saale) zur Kenntnis genommen, der zwei Menschenleben gefordert hat. Im Namen der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.10.2019

Emil Sänze zum Zimmertheater-Skandal: „Wo bleibt die Eigentragfähigkeit der Kunst?“

Die AfD-Landtagsfraktion hatte in einer Anfrage die finanzielle Landesförderung der Komödie „Wenn der Kahn nach links kippt, setze ich mich nach rechts“ kritisiert, die vom Rottweiler „Zimmertheater“ unter der Leitung von Dr. Peter Staatsmann erarbeitet und inszeniert wurde. Die Gemeinderatsfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads