Bernd Gögel: Faule Kompromisse um Fahrverbote

Pressemitteilung - Stuttgart, den 12.10.2017

Fahrverbote in Stuttgart sind vorerst durch juristische Tricks abgewendet worden. Die Sprungrevision vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bewertet nur die formale verfahrensmäßige Korrektheit der Entscheidung des Stuttgarter Verwaltungsgerichts. Eine inhaltliche Prüfung findet damit nicht mehr statt. „Die Sprungrevision ist eine politische Farce und Kapitulation der CDU“, spottet der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Bernd Gögel und legt in der Plenumsdebatte nach: „Fahrverbote sind die politische Morgengabe der CDU an die Grünen für die, bislang nur verbale Begrenzung der illegalen Zuwanderung.“

Hohle Phrasen der CDU und ideologische Verbohrtheit der Grünen

Gögel deckt die hohlen Phrasen der Landes-CDU auf, etwa Strobls Versprechungen „Wir wollen keine Fahrverbote“. Der AfD-Abgeordnete beklagt, dass die bundesweit grüne Minderheit von gerade einmal 8,9 Prozent, auch in Baden-Württemberg „ihre gesellschaftlichen Vorstellungen mit aller ideologischen Verbohrtheit durchsetzen und auf Kosten der Mehrheit triumphieren will.“ Die stichhaltigen Argumente gegen den Irrsinn der Fahrverbote seien bekannt, würden aber von der Landesregierung bewusst negiert.

Gesundheitsschutz als Vorwand für zentralistische Politik aus Brüssel

Eine konkrete Gesundheitsgefahr durch Stickoxide im Mikrogrammbereich sei wissenschaftlich nicht belegt. „Unter dem Vorwand des Gesundheitsschutzes werden zentralistische Brüsseler Ambitionen, Strukturpolitik zu treiben, an nationalen Parlamenten vorbei durchgesetzt. Man macht unseren Automobilbau unrentabel und präsentiert eine unausgegorene ‚Vision‘ allgemeiner Elektromobilität“, die sich aus eigener Kraft nicht durchzusetzen kann und für niedrige Einkommen unbezahlbar wird“, so der scharfe Vorwurf Gögels.

Arrogante Antworten von CDU und Grünen im Verkehrsausschuss

Die Grenzwerte sind zugleich ein willkommener Hebel für ideologische Projekte der Landesregierung. Gögel: „Dass es um linksautoritär-planwirtschaftliche Ideologie geht, zeigen die arroganten Antworten im Verkehrsausschuss“: Ein Antrag, den Landtag über die dritte Fortschreibung des Luftreinhalteplans für die Region Stuttgart abstimmen zu lassen, wird kühl beschieden - dafür sei das Regierungspräsidium zuständig. „Über eine Frage von essentieller strukturpolitischer Bedeutung soll dieser Landtag nach dem Willen von CDU und Grünen nicht abstimmen dürfen“, empört sich Gögel. Auf die Frage, warum in Firmen 23-mal höhere Grenzwerte für Stickoxide gelten als in der Außenluft, wird dummdreist geantwortet – in einer Produktion seien eben gesunde Leute.

E-Mobilität beschneidet hohe Einnahmen aus der Mineralölsteuer

Schadstoffarmer Flüssiggasantrieb oder Flüssiggas-Diesel-Mischbetrieb für Nutzfahrzeuge interessiert die Landesregierung nicht: „Ein Pilotprojekt (…) wäre ein falsches Signal auf dem Weg zur emissionsfreien Mobilität“, heißt es lakonisch. „Der Elektrohype und die Rufmordkampagne gegen den Verbrennungsmotor verhüllen eine weitere harte Wahrheit“, gibt Gögel zu bedenken. Würde die E-Mobilität dominieren, fehlten dem Staat rund 36 Mrd. Euro, generiert aus der Mineralölsteuer, rechnet Gögel vor. Die entgangenen Einnahmen aus der Steuerfreiheit gehätschelter Elektro-PKW müssten durch eine allgemeine Straßennutzungsgebühr oder durch eine Umlage auf den Strompreis aufgefangen werden. „Das ist die Wahrheit, die die Landesregierung ihren Bürgern vorenthält.“

Schützenhilfe seitens des obskuren Vereins „Deutsche Umwelthilfe“

Das EU-Recht räumt der Deutschen Umwelthilfe, einem obskuren Verein mit gerade einmal 273 Mitgliedern, ein Verbandsklagerecht im angeblichen Interesse der Allgemeinheit ein. Dieser Verein erzielt über 20 Prozent seiner Einnahmen (2015 fast 2,5 Mio. Euro) durch Abmahnverfahren, veröffentlicht keine Jahresabschlüsse, lässt sich von der Telekom und von Toyota sponsern und erhielt laut Günter Oettinger letztes Jahr 521.000 Euro an Kampagnenzuschüssen von der EU. Dieser Verein spielt der Landesregierung mit seinen Klagen in ganz Deutschland ihre Bälle hin auf Fahrverbote zu. Bernd Gögels Fazit. „Baden-Württemberg ist unter dieser Landesregierung auf Kosten seiner Bürger zu einem ideologischen Tollhaus geworden.


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 11.04.2019

Hans Peter Stauch: Autobahn-Blockaden bei Hochzeiten sind kein Brauchtum und gehören konsequent unterbunden!

Der von der AfD eingebrachte Antrag an das Innenministerium von Thomas Strobl über die Eingriffe in den Straßenverkehr durch Hochzeits- oder Sportfankorsos von Mitbürgern mit Migrationshintergrund wurde mit der zweifelhaften Begründung zurückgewiesen, dass derartige Vorkommnisse aus gesellschaftlichen Gründen als kulturelles Brauchtum ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 08.04.2019

Bernd Gögel und Anton Baron: Sozialistische Enteignungspolitik schafft nur neue Probleme

Mit einigem Entsetzen beobachtet der Vorsitzende der AfD-Landtagsfraktion, Bernd Gögel, die aktuelle Enteignungsdebatte: „Der Bundesvorsitzende der in Baden-Württemberg regierenden Grünen preist allen Ernstes Enteignungen als Mittel der Wahl zur Reduktion des Wohnkostenanstiegs an. Gleichzeitig befördern die Grünen ja eine unbegrenzte ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 03.04.2019

Bernd Gögel: Ruinöse CO2-Richtlinien der EU sind Leichentuch für Automobilindustrie – Landesregierung schaut seelenruhig zu

Angesichts der verheerenden Hiobsbotschaften, die den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg seit Wochen ereilen, bezweifelt die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg zunehmend, dass die Altparteien – und dabei insbesondere die beiden Regierungsparteien Bündnis 90/Die Grünen und CDU – auch nur ansatzweise tragbare Konzepte ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.03.2019

Hans Peter Stauch: Zerstörung der Industrienation Deutschland schreitet durch EU-Unsinn in Form neuer CO2-Grenzwerte voran

„Die neuen CO2-Vorgaben für Kraftfahrzeuge durch die EU sind ein weiterer Sargnagel für die deutsche Kernindustrie Automobilbau”, stellt Hans Peter Stauch MdL, verkehrspolitischer Sprecher der AfD im Stuttgarter Landtag, fest. „Dabei werden im Klimawahn auch noch falsche Zahlen benutzt, um den Bürgern ein noch schlechteres Gewissen zu ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.03.2019

Carola Wolle: In Stuttgart ist kein Platz für linksextreme Hausbesetzer!

Anlässlich der vor einigen Wochen erfolgten illegalen Besetzung eines Hauses im Westen der Schwaben-Metropole durch eindeutig linksextreme „Aktivisten“ erklärt die AfD-Landtagsabgeordnete Carola Wolle MdL: „Es kann nicht sein, dass Linksextreme glauben, sie können sich trotz der durchaus angespannten Wohnsituation in Stuttgart ein ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.03.2019

Stellungnahme von Klaus Dürr zum Maßnahmepaket der Landesregierung zur Stärkung des KI-Standortes Baden-Württemberg

„20 Millionen Euro, die aus einem Doppelhaushalt von 100 Milliarden Euro für die ‚Stärkung des KI- Standorts Baden-Württemberg‘ aufgewendet werden, stehen in krassem Gegensatz zur Feststellung des Ministerpräsidenten, die KI sei ‚die stärkste Veränderungskraft, die der technische Fortschritt je gesehen hat‘. Es handelt sich bei ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.03.2019

Klaus Dürr MdL zur EU-Urheberrechtsreform: „AfD nimmt Protest der Bürger ernst und kämpft mit ihnen für ein freies Internet!“

Das EU-Parlament hat heute über die EU-Urheberrechtsreform abgestimmt. Dabei geht es vorgeblich darum, die Rechte von Künstlern, Autoren und anderen Rechteinhabern („Kulturschaffende“) zu schützen und bei Nutzung angemessen zu vergüten. In Wahrheit ist es jedoch die Fortführung des nationalen im Wesentlichen erfolglosen sogenannten ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 20.03.2019

Hans Peter Stauch: Fahrverbote in Reutlingen sind nicht nachvollziehbar

Am Dienstag dieser Woche wurde bekannt, dass der Verwaltungsgerichtshof entschieden hat, dass in Reutlingen Fahrverbote für Automobile aufgrund der NOx-Überschreitung kommen sollen. Dazu sagt Hans Peter Stauch, der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion: „Letzte Woche Donnerstag hat der Bundestag erst beschlossen, dass Fahrverbote ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 19.03.2019

Hans Peter Stauch: Fixierung auf batteriegestützte E-Mobilität führt in die Sackgasse

Die Landesagentur „E-Mobil BW“ veröffentlichte am heutigen 19. März 2019 eine Studie zur Elektromobilität. So machte die Landesagentur bekannt, dass zehntausende Automobil-Arbeitsplätze in Baden-Württemberg bis 2030 verloren gehen könnten. Dazu sagt der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion Hans Peter Stauch: „Industrie und ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.03.2019

Klaus Dürr: Zweifel an KMU Region Süd-Südwest („Gigabit-Region Stuttgart“)

Ursprünglich begrüßte Klaus Dürr, digitalpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, die sogenannte „Gigabit-Allianz“, äußerte sich aber schon damals im April 2018 kritisch. Nachdem nunmehr weniger als ein Jahr ins Land gezogen ist, fühlt er sich mit seinen Vorbehalten leider bestätigt. „Liest man sich beispielsweise die Schlagwörter ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.02.2019

Hans Peter Stauch: Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) steht vor den Trümmern seiner Verkehrspolitik

Neue Entwicklungen bei der Auslieferung der Bombardier-Züge hat die Sondersitzung des Verkehrsausschusses zu Tage gebracht. Dazu sagte der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Hans Peter Stauch: „Es wird klar, dass die Züge deutlich mehr Probleme haben als ursprünglich gedacht. An den Zügen bestehen nicht nur komplizierte ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.02.2019

Bernd Gögel fordert sofortigen Rücktritt von Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen)

Angesichts der Sprachlosigkeit von Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) in Bezug auf die willkürliche NOx-Grenzwertfestlegung und die daraus resultierenden Fahrverbote für Euro-4-Diesel und ältere dieselgetriebene Fahrzeuge forderte der Vorsitzende der Landtagsfraktion der AfD, Bernd Gögel MdL, heute morgen im Plenum den ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads