AfD-Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel wünscht Polizisten, Feuerwehrleuten und Rettungssanitätern ein gesundes Neues Jahr

Pressemitteilung - Stuttgart, den 31.12.2017

Allen diensthabenden Polizeibeamten, Feuerwehrleuten, Ärzten und Rettungssanitätern, die in der Silvesternacht für Ruhe und Ordnung sorgen müssen und sich angesichts der sich in den letzten Jahren deutlich verschlechterten Sicherheitslage im öffentlichen Raum einem ständig gewalttätigerem Bedrohungspotential ausgesetzt sehen, wünscht die Fraktion der Alternative für Deutschland im Landtag von Baden-Württemberg ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr sowie einen verletzungsfreien Dienst am letzten Tag des Jahres 2017. „Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass die Hemmschwelle gegenüber Polizisten, Mitarbeitern von Rettungsdiensten sowie freiwilligen und hauptberuflichen Feuerwehrwehrleuten dramatisch gesunken ist, wie dies nicht zuletzt beim G20-Gipfel in Hamburg oder dem Bundesparteitag der AfD in Hannover mehr als deutlich geworden ist“, unterstreicht Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel.

Politik lässt verunsicherte Bürger im Regen stehen

Dass die Politiker der Kartellparteien aus den von nordafrikanischen Migranten verübten Übergriffen in Köln und anderen deutschen Städten vor nunmehr zwei Jahren nichts gelernt haben, zeigt die Unverfrorenheit, mit der den Bürgern in diesem Jahr eine vermeintliche Sicherheit bei den Großveranstaltungen in der Silvesternacht vorgegaukelt werden soll. „Weder lächerliche Gummibändchen, wie sie in Köln zur Vermeidung von Sexualstraftaten ausgegeben wurden, noch halbherzige Polizeikontrollen an möglichen Brennpunkten – von denen es auch etliche in Baden-Württemberg gibt – können auch nur ansatzweise darüber hinwegtäuschen, dass die Lage im dritten Jahr in Folge überaus angespannt ist und jederzeit eskalieren kann“, so Gögel. „Allein die Einrichtung von Schutzzonen für Frauen vor Belästigungen und sexuellen Übergriffen bei der Silvesterparty vor dem Brandenburger Tor in Berlin spricht Bände und konterkariert das flachbrüstige Gerede führender Bundespolitiker von einer freien, offenen und toleranten Gesellschaft. Es ist bemerkenswert, mit welcher Ignoranz die Bundes- und Landesregierungen diese lawinenartige Untergrabung der über viele Jahrzehnte erkämpften Rechte der Frauen zugunsten der islamistischen Unterwanderung hinnehmen und die Frauen mit ihren Ängsten und Sorgen um ihr Leben und ihre körperliche Unversehrtheit im Regen stehen lassen!“

Kein Land mehr, in dem man gut und gerne leben kann

Unter diesem Blickwinkel sei Deutschland für viele Millionen Menschen ganz sicher kein Land mehr, in dem man gut und gerne leben kann, betont die AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg. Die große Zahl von Unterzeichnern des am Dienstag initiierten Silvesterappells der AfD-Frauen unter dem Motto „Wir werden uns und unsere Töchter nicht opfern!“ belegt dies eindeutig. „Wir als AfD werden auch im kommenden Jahr sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene alles in unserer Macht stehende tun, die rechtsstaatliche Ordnung in Deutschland wiederherzustellen und den Menschen das verlorengegangene Gefühl von Geborgenheit zurückzugeben!“, verspricht der baden-württembergische Fraktionsvorsitzende. „Wer glaubt, dass eine der Kartellparteien dazu willens oder in der Lage ist, befindet sich komplett auf dem Holzweg. Das Geschacher um Zuwanderungsobergrenzen im sechsstelligen Bereich und den millionenfachen Familiennachzug von Flüchtlingen mit subsidiärem Schutzstatus sollte selbst dem gutgläubigsten Deutschen vor Augen geführt haben, dass keine der Parteien außer der AfD auch nur einen Finger zugunsten der deutschen Bevölkerung krumm machen wird, wenn wir sie nicht massiv unter Druck setzen und mit den uns zur Verfügung stehenden parlamentarischen Mitteln zum Handeln zwingen!“

Ein erfolgreiches 2018 für alle arbeitenden Baden-Württemberger

Den vielen diensttuenden Beamten, Grenzschützern und Mitarbeitern von Flugaufsicht, Deutscher Bahn oder öffentlichem Personennahverkehr, den Krankenschwestern und dem medizinischen Personal in den Krankenhäusern sowie den vielen Angestellten der Hotels und Gaststätten in ganz Baden-Württemberg gilt unser besonderer Dank. Wir wünschen Ihnen allen einen unbeschwerten Jahreswechsel und viel Glück im neuen Jahr.


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 10.04.2018

Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel: AfD gratuliert Wilfried Klenk und fordert Posten des Vizepräsidenten

Im Namen der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg gratuliert Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel MdL dem bisherigen Landtagsvizepräsidenten Wilfried Klenk (CDU) zu seiner neuen und verantwortungsvollen Aufgabe als politischer Staatssekretär im Innenministerium. AfD als größter Oppositionspartei steht Vizepräsidentenposten zu ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.04.2018

Bernd Gögel und Emil Sänze: „Mangelndes Demokratieverständnis von Landkreistag, Gemeindetag und Städtetag“

Massive Kritik an Landkreistag, Gemeindetag und Städtetag üben AfD-Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel und sein Stellvertreter Emil Sänze nach der Analsyse der Gutachten, die Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) nach Einreichung des Gesetzes zur Stärkung der direkten Demokratie in der Verfassung des Landes Baden-Württemberg ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.02.2018

AfD-Fraktion bringt Verfassungsänderungsantrag zur Stärkung der direkten Demokratie auf den Weg

Eine maßgebliche Stärkung der direkten Demokratie in Baden-Württemberg strebt der wegweisende Verfassungsänderungsantrag an, den der Fraktionsvorsitzende der AfD, Bernd Gögel, und sein Stellvertreter Emil Sänze heute auf einer Pressekonferenz im Bürger- und Medienzentrum des Landtags in Stuttgart vorstellten. Am gestrigen Dienstag offiziell ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 31.01.2018

Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel: AfD erteilt fadenscheinigen grünschwarzen Wahlrechtsreform-Phantasien klare Absage

Eine klare Absage erteilen die Abgeordneten der AfD im Landtag von Baden-Württemberg der von Bündnis 90/Die Grünen geforderten und im Koalitionsvertrag der grünschwarzen Regierung fixierten Reform des Wahlrechts, das sich nach Auffassung der Alternative für Deutschland als einzigartiges „Erfolgsmodell“ bewährt hat und daher keinerlei ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 25.01.2018

Dr. Bernd Grimmer zum neuen Vorsitzenden des Umweltausschusses gewählt

Der Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat heute den Pforzheimer AfD-Abgeordneten Dr. Bernd Grimmer zu seinem Vorsitzenden gewählt. Die bisherige Ausschussvorsitzende Gabi Rolland (SPD) hatte zum Vortag ihren Rücktritt erklärt. Der Wechsel war notwendig geworden, weil diese Funktion aufgrund einer Vereinbarung der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.01.2018

Erklärung der AfD-Fraktion zum Abgeordneten Dr. Markus Widenmeyer

Der Landtagsabgeordnete der Alternative für Deutschland im Landtag von Baden-Württemberg Dr. Markus Widenmeyer legt mit sofortiger Wirkung sein Mandat aus persönlichen Gründen nieder. Markus Widenmeyer war zum 1. Januar 2018 als Nachrücker des Abgeordneten Prof. Dr. Jörg Meuthen in den Landtag ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.01.2018

AfD-Fraktion beschließt anlässlich ihrer Klausurtagung mehrere personelle Veränderungen

Hohenstein. Bei ihrer dreitägigen Klausurtagung vom 8. bis 10. Januar 2018 in Hohenstein (Landkreis Reutlingen) stimmten die 20 baden-württembergischen Landtagsabgeordneten der AfD ihre Aufgabengebiete in den Arbeitskreisen aufeinander ab und beschlossen, sich zukünftig im Interesse der Bürger Baden-Württembergs noch entschiedener auf die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.01.2018

Erklärung der AfD-Fraktion zum Urteil des Landesschiedsgerichts der AfD zum Antrag auf Parteiausschluss gegen Dr. Gedeon

Bezüglich des Urteils des Landesschiedsgerichts der AfD Baden-Württemberg vom 23. Dezember 2017 gegen Dr. Wolfgang Gedeon MdL, das sich für den Verbleib des fraktionslosen Abgeordneten in der Partei „Alternative für Deutschland“ ausspricht, erklärt die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, dass von Seiten des ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 13.12.2017

Rüdiger Klos: Urteil im Organstreitverfahren schafft Rechtssicherheit

Mit seiner heutigen Entscheidung im Organstreitverfahren, in dem die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg Antragsteller war, hat der Verfassungsgerichtshof Baden-Würt­tem­berg zwar die Anträge der AfD-Fraktion zurückgewiesen, aber eine Reihe von höchst komplexen Rechtsfragen vertiefend behandelt und somit Rechtsklarheit ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 03.12.2017

Bernd Gögel: Glückwunsch an Prof. Dr. Jörg Meuthen zur Wiederwahl

Hannover. Die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg begrüßt die Wiederwahl ihres ehemaligen Fraktionsvorsitzenden und Mitglied der AfD-Fraktion, Prof. Dr. Jörg Meuthen, zum Bundessprecher der AfD. „Die mit beeindruckender Mehrheit der Delegierten des Bundesparteitags in Hannover erfolgte Bestätigung Jörg Meuthens als ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.11.2017

Arbeitskreise der AfD-Fraktion können parlamentarische Gäste zu Sitzungen einladen

Mit Mehrheit haben die Abgeordneten der AfD im Landtag von Baden-Württemberg am gestrigen Dienstag einem Antrag zugestimmt, nach dem zukünftig zu den Arbeitskreisen der Fraktion auch parlamentarische Gäste zugelassen werden können. Der Abstimmung ging der Wunsch mehrerer Arbeitskreise voraus, einzelne Sitzungen auch für andere ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 20.11.2017

Landtagsabgeordnete Dr. Heiner Merz und Stefan Räpple: „Raum der Stille“ im Landtag für 215.000 Euro ist verantwortungslose Steuerverschwendung

Harsche Kritik an dem geplanten und heute im Landtag vorgestellten „Raum der Stille“ üben die beiden AfD-Landtagsabgeordneten Dr. Heiner Merz und Stefan Räpple. „Dieser für ein Parlament nicht notwendige Raum soll den Steuerzahler unerklärbare 215.000 Euro kosten! Dabei steht der Raum bereits im Rohbau fertig zur Verfügung. Es geht also ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads