Dr. Christina Baum nach Ablehnung einer Schweigeminute: „Kartellparteien erheben Heuchelei zur Staatsräson“

Pressemitteilung - Stuttgart, den 14.06.2018

„Mit Wut, Entsetzen und brennender Sorge hat die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg die einstimmige Ablehnung einer Schweigeminute für die zunehmende Zahl von Gewaltopfern von Migrantenkriminalität zur Kenntnis nehmen müssen, über die auf meinen Geschäftsordnungsantrag hin heute Vormittag im Plenum abgestimmt wurde. Einmal mehr beweisen die Kartellparteien, dass ihnen die Sorgen und Nöte der Menschen überhaupt nichts bedeuten.“ Darauf verweist Dr. Christina Baum MdL, sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion. „Wohl wissend, dass sich auch unter den Abgeordneten der CDU und der FDP eine Reihe von Persönlichkeiten mit Werten, Gewissen und einem gesunden Menschenverstand befinden, bin ich regelrecht angewidert, dass diesen Mitgliedern des Landtags im entscheidenden Moment das Rückgrat fehlt, sich über den Fraktionszwang ihrer Parteien hinwegzusetzen und Charakter zu zeigen. Wer sich einer Gedenkminute für Mia, Maria, Iuliana, Mireille, Susanna und all die anderen Opfer von Gewaltkriminalität – ungeachtet ihrer Herkunft – verweigert, verliert in meinen Augen den letzten Funken Glaubwürdigkeit!“

Grüne, CDU, SPD und FDP sind Teil des Problems und nicht der Lösung

Als eine Ausgeburt an Heuchelei empfinden die AfD-Abgeordneten die perfide Entgegnung des Grünen-Propagandisten Sckerl, der sich bei der Ablehnung einer Gedenkminute in die unsinnige Behauptung hineinsteigerte, der Unterschied zwischen der AfD und den Kartellparteien sei der Umstand, dass die AfD Politik auf dem Rücken der Opfer betreibe und die grausamen Mordfälle „für eine Politik der Spaltung“ instrumentalisiere, währenddessen sie selbst „Politik für Opfer“ gestalten würden. „Nein, genau das Gegenteil ist der Fall. Allen voran die Grünen – aber wie man sieht auch alle anderen Parteien – biedern sich mit ihrer Multikulti-Politik bei den Verursachern der Gewaltspirale an und lassen die Menschen im Regen stehen, denn gefährdet ist mittlerweile jeder einzelne von uns. Die Kartellparteien sind allesamt Teil des Problems und nicht der Lösung – sie sind dafür verantwortlich, dass es diese Opfer überhaupt gibt“, so Dr. Christina Baum. „Frau Aras, Herr Reinhart, Herr Rülke, Herr Gall, Herr Schwarz und Herr Sckerl: Mia, Maria, Iuliana, Mireille und Susanna könnten noch leben! Sie alle sind nicht nur Angela Merkels Opfer. Das sind auch Ihre!“

 

Anhang:

Geschäftsordnungsantrag von Dr. Christina Baum an Landtagspräsidentin Muhterem Aras von Mittwoch, 13. Juni 2018:

Sehr geehrte Frau Präsidentin, uns alle haben die vielen vergewaltigten und ermordeten Frauen und Mädchen der letzten Tage, Wochen und Monate zutiefst erschüttert. Wir dürfen derart brutale Verbrechen nicht als Normalität hinnehmen. Ich möchte Sie daher bitten, zu Beginn der […] Sitzung des Landtags [am 14. Juni 2018] eine Schweigeminute für die Opfer abzuhalten, als deutliches Zeichen, dass wir  Abgeordneten aus Baden-Württemberg solche Zustände nicht nur beiläufig zu Kenntnis nehmen. Jedes Opfer ist eines zu viel. Dr. Christina Baum

Antwortschreiben von Landtagspräsidentin Muhterem Aras zum Geschäftsordnungsantrag von Dr. Christina Baum vom 13. Juni 2018:

Sehr geehrte Frau Dr. Baum, Ihre E-Mail von gestern Nachmittag habe ich zum Anlass genommen, die Parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktionen um Rückmeldung zu bitten, ob sie Ihrem Vorschlag auf Abhaltung einer Gedenkminute zustimmen. Vier Fraktionen haben mir inzwischen gemeldet, dass sie dieses Ansinnen ablehnen. Nur Ihre Fraktion hat Zustimmung gemeldet. Angesichts dieses klaren Votums bitte ich um Verständnis dafür, dass ich Ihrem Anliegen nicht entsprechen werde. Mit freundlichen Grüßen, Muhterem Aras MdL, Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg.


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 30.01.2020

„Wir lieben Europa. Wir hassen nur die Europäische Union. Es ist so einfach.“ Brexit-Rede von Nigel Farage

AfD-Landtagsfraktion zur Abschiedsrede von Nigel Farage im EU-Parlament Nigel Farage ist ein großer Europäer. Mehr als jeder andere hat der Parteiführer der „Brexit Party“ für ein freies und demokratisches Europa gekämpft. Er hat Großbritannien aus der EU geführt – aus der tiefen Einsicht heraus, dass die EU antidemokratisch ist. Aus ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.01.2020

Muhterem Aras‘ Äußerungen in der Gedenkstätte Grafeneck: Hass und Abwertung gegen Andersdenkende

Am gestrigen Montag, 27. Januar 2020, erinnerten Mitglieder des Landtags von Baden-Württemberg in einer Gedenkstunde in Grafeneck der dort vom NS-Regime ermordeten 10 654 körperlich und geistig behinderten Menschen. Erwartungsgemäß konnte sich Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Bündnis 90/Die Grünen) neuer Ausfälle gegen die AfD nicht ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 27.01.2020

Emil Sänze: Altparteien haben Problem mit demokratisch gewählten Volksvertretern

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg kritisiert Presseberichterstattung zu ihrem Neujahrsempfang: „Muhterem Aras wurde offenbar nicht wegen ihrer Geschichtskenntnisse Landtagspräsidentin“ Am 23. Januar 2020 fand im Landtag von Baden-Württemberg der Neujahrsempfang der AfD-Fraktion mit über 150 Gästen statt. Darunter waren auch ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 20.01.2020

AfD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg gründet Arbeitskreis Linksextremismus

In der AfD-Fraktion im Landtag hat sich ein neuer Arbeitskreis Linksextremismus gegründet. Das dreiköpfige Team besteht aus den Abgeordneten Carola Wolle, Thomas Palka und Dr. Christina Baum. Als Sprecherin wurde Dr. Christina Baum gewählt. Die Notwendigkeit eines solchen Arbeitskreises kommentiert die Sprecherin Dr. Baum wie folgt: „Linke ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 04.12.2019

Nach Morddrohung: AfD fordert alle Demokraten auf, sich von Gewalt in der politischen Debatte zu distanzieren!

Am Morgen des heutigen 4. Dezember 2019 registrierte eine Mitarbeiterin vor der Zahnarztpraxis von Dr. Christina Baum in Lauda-Königshofen eine Morddrohung gegen die engagierte AfD-Landtagsabgeordnete. Das auf dem Boden aufgestellte Holzkreuz umfasst neben wüsten sexistischen Beleidigungen sogar die Ankündigung eines konkreten Todestages am ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 29.11.2019

Emil Sänze und Rüdiger Klos: Die zwei Gesichter des Herrn Kretschmann – vom Landesvater zum Demagogen?

„Bei seinem Amtsantritt 2011 setzte sich der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit glühenden Argumenten vehement für mehr Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie ein und ernannte sich selbst zum ‚Volkstribun Nummer 1‘“, erinnert der AfD-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Emil Sänze. Heute denke ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 29.11.2019

Stellungnahme der AfD-Fraktion zum Austritt der Abgeordneten Stefan Herre und Harald Pfeiffer

Stellungnahme der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg zum Austritt der Abgeordneten Stefan Herre und Harald Pfeiffer „Mit Bedauern haben die Abgeordneten der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg die Entscheidung der Fraktionsmitglieder Stefan Herre und Harald Pfeiffer zur Kenntnis genommen, sowohl die Fraktion als ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 14.11.2019

Nichtwahl von Dr. Christina Baum ins PKG ist eine politische Farce – Stasi-Opfer wird von Kartellparteien erneut ausgegrenzt

Einmal mehr haben die im Landtag vertretenen Kartellparteien bei der mehrheitlichen Ablehnung der AfD-Landtagsabgeordneten Dr. Christina Baum als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKG) bewiesen, wes Geistes Kind sie sind. Ungeachtet des Anrechts der Alternative für Deutschland, im Parlamentarischen Kontrollgremium angemessen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.11.2019

Emil Sänze: Papiertiger Bundesrat – machtlos in EU-Fragen

Erschreckende Erkenntnisse nahm der AfD-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende seiner Fraktion vom Besuch des Arbeitskreises EU der AfD beim Bundesrat in Berlin am vergangenen Freitag mit nach Hause. „Ganz offensichtlich ist die zweite Kammer unseres Staates in EU-Fragen weitgehend machtlos“, so Sänze. Die Praxis der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 06.11.2019

Emil Sänze: Versorgungswerk für Landtagsabgeordnete ist völlig falsches Signal an politikmüde Bürger

Einhellig lehnen die Abgeordneten der AfD-Landtagsfraktion das Ansinnen von Bündnis 90/Die Grünen, CDU und SPD, dem Versorgungswerk der Landtagsabgeordneten von Nordrhein-Westfalen und Brandenburg beizutreten, ab. Darauf verwies Emil Sänze MdL, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, in der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.10.2019

Daniel Rottmann: Ungerechtfertigter Ordnungsruf dokumentiert unzureichende Sitzungsleitung durch Sabine Kurtz (CDU)

„In der heutigen Debatte habe ich als Landtagsabgeordneter der AfD den Abgeordneten der Grünen Hans-Ulrich Sckerl als Antisemiten bezeichnet und dafür einen Ordnungsruf erhalten. Zuvor hatte Sckerl seine tief verwurzelte antisemitische Haltung dadurch zum Ausdruck gebracht, dass er die ‚Juden in der AfD‘ (JAfD) auf schäbigste Weise ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.10.2019

Dr. Christina Baum: Stellungnahme zur Nichtwahl als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums

„Vorgeschlagen von meiner Fraktion als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums des baden-württembergischen Landtags musste ich heute zu meiner größten Enttäuschung erleben, dass eine große Mehrheit der Landtagsabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen, CDU, SPD und FDP/DVP in offener Abstimmung gegen mich votierte – und das ohne ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen