Carola Wolle: Landtagspräsidentin Muhterem Aras verunglimpft Ostdeutsche

Pressemitteilung - Stuttgart, den 03.10.2018

„Sie kann es nicht lassen: Bei einer vorgezogenen Feierstunde zum Tag der deutschen Einheit in Brackenheim versuchte sich Landtagspräsidentin Muhterem Aras letzte Woche erneut an der Interpretation aktueller gesellschaftlicher und politischer Geschehnisse – und ließ dabei einen tiefen Einblick in ihre eigene Befindlichkeit zu“, kritisiert die AfD-Landtagsabgeordnete Carola Wolle. „Der Hinweis auf den Zuzug von Gastarbeitern in den 60er und 70er Jahren durfte eingangs selbstverständlich nicht fehlen, wobei, wie üblich, geflissentlich übersehen wird, dass der Zuzug von Europäern mit christlichem Hintergrund mit der aktuellen Massenzuwanderung meist muslimischer Migranten aus dem arabischen Raum und aus Schwarzafrika schlicht nicht zu vergleichen ist. Migration ist eben nicht gleich Migration“, so die wirtschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion.  

Sind kritische Deutsche keine vollwertigen Staatsbürger mehr?

Neu sei allerdings, dass Landtagspräsidentin Muhterem Aras die Migranten in Deutschland mit den „Menschen aus den neuen Bundesländern“ gleichstellt. „Mit der Aussage ‚Ostdeutsche sind auch Migranten‘ überschreitet Aras endgültig die Grenze des Ertragbaren. Sind Deutsche aus Dresden, Erfurt oder Rostock als ‚Gruppe‘ mit der ‚Gruppe‘ der Migranten zu vergleichen? Für Muhterem Aras offenbar ja, die sich in die Behauptung versteigt, ‚nicht mehr die Herkunft macht den vollwertigen Staatsbürger aus, sondern der Glaube an unsere Grundwerte und die Bereitschaft, sich für sie einzusetzen.‘ Hier kommt der zutiefst grüne und im Grunde zutiefst rote Hang zur Gleichmacherei zum Vorschein: Der Deutsche, dessen Vorfahren seit Generationen hier leben, habe demnach denselben Status wie der ausreisepflichtige afrikanische Migrant, solange beide nur an unsere Grundwerte glauben und bereit sind, sich dafür einzusetzen. Wer sich dieser Logik widersetzt – und genau das machen immer mehr Bürger in diesem Land – glaubt in der Aras‘schen Logik nicht mehr an unsere Grundwerte und ist damit kein vollwertiger Staatsbürger mehr“, so Carola Wolle.

Ende des grün-roten Gesellschaftsexperiments

Die Aussage „Ostdeutsche sind auch Migranten“ ziele daher auf die Menschen in den neuen Bundesländern, welche sich der aktuellen Politik der schrankenlosen Masseneinwanderung besonders energisch widersetzten, unterstreicht die AfD-Abgeordnete. Bewusst stelle Aras die Bürger in den Neuen Bundesländern auf dieselbe Stufe wie die Migranten – beide haben offenbar Nachhol- und Integrationsbedarf, weil sie, so Aras, eine „Erfahrung von Abwertung und das Gefühl, Mensch zweiter Klasse zu sein und wegen ihrer Herkunft benachteiligt zu werden“ durchleben mussten. Daraus erwachse der „Reiz die Aufwertung in einer Kampfgemeinschaft: Wir gegen die“. „Hier lässt Muhterem Aras die Katze endgültig aus dem Sack: Es ist das starke ‚Wir gegen die‘-Signal aus den ostdeutschen Bundesländern, das Aras umtreibt. Hier kündigt sich das Ende des grün-roten Gesellschaftsexperiments an. Nicht bei den Menschen wächst die ‚Angst vor der Zukunft, vor dem Unbekannten‘, sondern bei Aras selbst. Die Angst vor den Folgen dessen, was sie und ihre grün-roten Mitstreiter in den letzten Jahren und Jahrzehnten in diesem Land angerichtet haben und weiter anrichten. Diese Angst ist ebenso verständlich wie berechtigt. Doch sollte Frau Aras nicht vergessen, welches Amt sie bekleidet. Mit der öffentlichen, pauschalen Herabwürdigung und Verunglimpfung der Menschen in den ostdeutschen Bundesländern beschädigt sie die Würde dieses Amtes“, so Carola Wolle abschließend.


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 20.01.2020

AfD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg gründet Arbeitskreis Linksextremismus

In der AfD-Fraktion im Landtag hat sich ein neuer Arbeitskreis Linksextremismus gegründet. Das dreiköpfige Team besteht aus den Abgeordneten Carola Wolle, Thomas Palka und Dr. Christina Baum. Als Sprecherin wurde Dr. Christina Baum gewählt. Die Notwendigkeit eines solchen Arbeitskreises kommentiert die Sprecherin Dr. Baum wie folgt: „Linke ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 04.12.2019

Nach Morddrohung: AfD fordert alle Demokraten auf, sich von Gewalt in der politischen Debatte zu distanzieren!

Am Morgen des heutigen 4. Dezember 2019 registrierte eine Mitarbeiterin vor der Zahnarztpraxis von Dr. Christina Baum in Lauda-Königshofen eine Morddrohung gegen die engagierte AfD-Landtagsabgeordnete. Das auf dem Boden aufgestellte Holzkreuz umfasst neben wüsten sexistischen Beleidigungen sogar die Ankündigung eines konkreten Todestages am ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 29.11.2019

Emil Sänze und Rüdiger Klos: Die zwei Gesichter des Herrn Kretschmann – vom Landesvater zum Demagogen?

„Bei seinem Amtsantritt 2011 setzte sich der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit glühenden Argumenten vehement für mehr Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie ein und ernannte sich selbst zum ‚Volkstribun Nummer 1‘“, erinnert der AfD-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Emil Sänze. Heute denke ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 29.11.2019

Stellungnahme der AfD-Fraktion zum Austritt der Abgeordneten Stefan Herre und Harald Pfeiffer

Stellungnahme der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg zum Austritt der Abgeordneten Stefan Herre und Harald Pfeiffer „Mit Bedauern haben die Abgeordneten der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg die Entscheidung der Fraktionsmitglieder Stefan Herre und Harald Pfeiffer zur Kenntnis genommen, sowohl die Fraktion als ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 14.11.2019

Nichtwahl von Dr. Christina Baum ins PKG ist eine politische Farce – Stasi-Opfer wird von Kartellparteien erneut ausgegrenzt

Einmal mehr haben die im Landtag vertretenen Kartellparteien bei der mehrheitlichen Ablehnung der AfD-Landtagsabgeordneten Dr. Christina Baum als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKG) bewiesen, wes Geistes Kind sie sind. Ungeachtet des Anrechts der Alternative für Deutschland, im Parlamentarischen Kontrollgremium angemessen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.11.2019

Emil Sänze: Papiertiger Bundesrat – machtlos in EU-Fragen

Erschreckende Erkenntnisse nahm der AfD-Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende seiner Fraktion vom Besuch des Arbeitskreises EU der AfD beim Bundesrat in Berlin am vergangenen Freitag mit nach Hause. „Ganz offensichtlich ist die zweite Kammer unseres Staates in EU-Fragen weitgehend machtlos“, so Sänze. Die Praxis der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 06.11.2019

Emil Sänze: Versorgungswerk für Landtagsabgeordnete ist völlig falsches Signal an politikmüde Bürger

Einhellig lehnen die Abgeordneten der AfD-Landtagsfraktion das Ansinnen von Bündnis 90/Die Grünen, CDU und SPD, dem Versorgungswerk der Landtagsabgeordneten von Nordrhein-Westfalen und Brandenburg beizutreten, ab. Darauf verwies Emil Sänze MdL, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, in der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.10.2019

Daniel Rottmann: Ungerechtfertigter Ordnungsruf dokumentiert unzureichende Sitzungsleitung durch Sabine Kurtz (CDU)

„In der heutigen Debatte habe ich als Landtagsabgeordneter der AfD den Abgeordneten der Grünen Hans-Ulrich Sckerl als Antisemiten bezeichnet und dafür einen Ordnungsruf erhalten. Zuvor hatte Sckerl seine tief verwurzelte antisemitische Haltung dadurch zum Ausdruck gebracht, dass er die ‚Juden in der AfD‘ (JAfD) auf schäbigste Weise ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.10.2019

Dr. Christina Baum: Stellungnahme zur Nichtwahl als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums

„Vorgeschlagen von meiner Fraktion als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums des baden-württembergischen Landtags musste ich heute zu meiner größten Enttäuschung erleben, dass eine große Mehrheit der Landtagsabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen, CDU, SPD und FDP/DVP in offener Abstimmung gegen mich votierte – und das ohne ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.10.2019

Stellungnahme von Bernd Gögel zum Anschlag auf die Synagoge in Halle (Saale)

„Mit Entsetzen und Empörung habe ich gemeinsam mit meinen Kollegen der baden-württembergischen AfD-Fraktion den hinterhältigen Terroranschlag eines offensichtlich geistig verwirrten Einzeltäters auf die Synagoge der sachsen-anhaltinischen Großstadt Halle (Saale) zur Kenntnis genommen, der zwei Menschenleben gefordert hat. Im Namen der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.10.2019

Rüdiger Klos zur Wahl des Bürgerbeauftragten des Landes Baden-Württemberg

„Die Wahl der Grünen-Abgeordneten Beate Böhlen zum Bürgerbeauftragten des Landes Baden-Württemberg ist ein bewusster Schlag ins Gesicht des Steuerzahlers und stellt einmal mehr den fahrlässigen Umgang der Kartellparteien mit dem Steuergeld der Bürger bloß. Das Amt eines Bürgerbeauftragten von Baden-Württemberg und die mit ihm ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.09.2019

AfD-Fraktionsvorstand bestätigt Fraktionsmitgliedschaft der Abgeordneten Doris Senger

Der AfD-Fraktionsvorstand hat mit heutiger Vorstandssitzung einen einstimmigen Beschluss zur Mitgliedschaft Doris Senger gefasst. Wie in der Klausurtagung in Bad Herrenalb beschlossen, wurde zur Prüfung der Fraktions-Mitgliedschaft Senger und Gedeon ein Rechtsgutachten durch einen renommierten Staatsrechtler eingeholt. Dieses Gutachten stellt ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen