Dr. Rainer Balzer: Gemeinschaftsschule möchte Forderungen der Wirtschaft nach „Soft Skills“ bedienen

Pressemitteilung - Stuttgart, den 24.09.2018

Unter dem Titel. „Bildungsgerechtigkeit ist möglich – wenn man sie zulässt!“ fand heute die Pressekonferenz des Vereins für Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg e. V. statt – und das mit weitreichenden Forderungen an die Politik, fordert der Verein doch mehr politische Unterstützung und eine Entpolitisierung der Debatte. „Doch ihre eigenen Argumente sind politisch und ideologisch: Die besonderen Qualitäten der Gemeinschaftsschule seien anzuerkennen. Die besondere Bildung der GMS sei notwendig gegen eine Entsolidarisierung, die sie in der Gesellschaft zu erkennen meinen“, unterstreicht Dr. Rainer Balzer, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg. „Die Gemeinschaftsschule war von Anfang an mit ideologischen Vorgaben belastet, ‚Bildungsgerechtigkeit‘ meint hier offenbar einen möglichst hohen Schulabschluss für alle. Dies lässt sich beispielsweise auch erreichen mit einem Absinken des Bildungsniveaus für alle.“

Bitteres Erwachen spätestens im ersten Semester des Fachstudiums

Besonderes Augenmerk richtet der Verein auf die fächerübergreifende Kompetenzprüfung (FÜK), die aus einer Präsentationsprüfung mit Gruppenprüfung besteht. „Hier wurden Prüfungen neu konzipiert, die nach den Lehrmethoden der Gemeinschaftsschule ausgerichtet sind“, so der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion weiter. „Prüfungen und Unterrichtsmethoden wurden so aufeinander abgestimmt, dass es nicht überraschend es, wenn dann die Schüler gut abschneiden. Gerechtfertigt wird dies mit dem Verweis auf die Interessen der Wirtschaft – denn die Gemeinschaftsschule bedient, was die Wirtschaft fordert. Beim Wirtschaftsgipfel in Davos wurde von führenden Vertretern dringend eine Abkehr vom wissensbasierten Ansatz hin zu Soft Skills und Transferwissen reklamiert. Demgegenüber deklariert der Verein das Faktenwissen als ‚bedeutungsloses Maschinenwissen der Vergangenheit‘ – eine gewagte Interpretation im Land der Tüftler und Erfinder. Das Aufwachen wird es dann im ersten Semester des Fachstudiums geben“, erläutert Dr. Balzer MdL. Nach Meinung des Vereins zeige der Wirtschaftsgipfel in Davos, was gute Bildung sein soll. Der flexibel einsetzbare Arbeitnehmer der Zukunft ist jedoch nach Meinung der AfD nicht das Ziel guter Bildung. „Überraschend ist, dass sich die Kritiker des Schulsystems im Sinn von PISA immer gerade Deutschland und innerhalb Deutschlands besonders die südlichen Bundesländer mit eher konservativ geprägter Bildungslandschaft aussuchen, ist doch die deutsche Wirtschaft im internationalen Vergleich nicht die Allerschlechteste so wie auch die Wirtschaft Baden-Württembergs innerhalb Deutschlands eher auf einem der vorderen Plätze rangiert“, kommentiert der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion.

Keine Bevorzugung der GMS gegenüber den Gymnasien

Aufgabe der Schule sei es, die Schüler auf die Berufe der Zukunft vorzubereiten. „Die Berufe der Zukunft bauen jedoch auf den Berufen der Gegenwart mit ihrem Fachwissen auf“, erklärt Balzer. „Wir müssen die Kinder nicht auf die Berufe von morgen vorbereiten, die kennen wir noch gar nicht. Wir müssen sie vorbereiten auf die Berufe von heute und ihnen hier optimales Wissen vermitteln, denn nur dann sind sie in der Lage, die Herausforderungen der Zukunft zu bestehen und den technischen und digitalen Fortschritt sowie die Weiterentwicklung der Berufe von heute mitzugestalten. Hierfür ist sicheres und konzentriertes Faktenwissen notwendig.“ Der Verein fordert zudem angesichts der Leistung und des Mehrwertes der Gemeinschaftsschule eine noch bessere Versorgung. Dieser Bevorzugung der GMS gibt die AfD eine entschiedene Absage. „Das Bestreben der Gemeinschaftsschulverfechter ist es, die GMS gegenüber dem Gymnasium so weit zu bevorzugen, dass Eltern auch für Kinder mit Gymnasialempfehlung die GMS auswählen und hierbei ein niedrigeres Leistungsniveau in Kauf nehmen. Wer jedoch für die eigenen Zwecke versucht, Bildung und Wissen umzudeuten, der verdient keine Bevorzugung. Im Gegenteil, er verdient den Entzug des staatlichen Vertrauens“, so Dr. Rainer Balzer.

Bildung ist immer auch eine Frage nach dem Menschenbild

Die AfD steht zu einem umfassenden Bildungsbegriff. Dieser schließt ein fundiertes Fachwissen ein. Das Schulsystem ist nicht Arbeitnehmerlieferant für die Industrie. Bildung darf sich nicht von der Wirtschaft instrumentalisieren lassen. Ihr Ziel ist es vielmehr, dem mündigen Bürger der Zukunft ein fundiertes Wissen als Basis seiner Urteilskraft zu vermitteln. „Wir glauben, dass es in Wirklichkeit den Verfechtern der Gemeinschaftsschule nicht um die Wirtschaftsleistung geht – dies ist ein künstliches Hilfsargument. Es geht bei Bildung letztlich immer um die Frage: Was ist der Mensch? Wohin, wofür möchten wir ihn erziehen? Was sollen wir dem jungen Menschen mitgeben? Welches ist unser Idealziel und was kann Bildung überhaupt leisten, ohne den jungen Menschen zu bevormunden“, gibt Dr. Rainer Balzer abschließend zu bedenken. „Die Debatte zeigt: Bildung ist immer auch eine Frage nach dem Menschenbild und damit eine Frage, der sich die Politik nicht entziehen kann.“


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 15.06.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: keine Verunglimpfung der Brüder Grimm

Der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer MdL hat genderideologische Versuche der Verunglimpfung der Brüder Grimm zurückgewiesen. „Die hessische Journalistin Ina Knobloch hat in einer absurden Gender-Polemik ernsthaft behauptet, dass Jacob Grimm ‚ein erbitterter Feind der Emanzipation der Frau‘ gewesen sei, ‚was ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.06.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Endlich Spätzinnen in Regensburg

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die Gründung eines Mädchenchors der Regensburger Domspatzen als absurden Kotau vor dem Zeitgeist bewertet. „Nach fast 1050 Jahren bereitet der älteste Knabenchor der Welt nun auch Spätzinnen ein Nest. Er unterstreicht allerdings, dass der Knabenchor der Domchor der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 14.06.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Maskenpflicht an Schulen umgehend aufheben

Der bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) zu ihrer Einsicht gratuliert, dass Masken für Schüler, die sie stundenlang im Unterricht tragen müssen, eine unverhältnismäßige Belastung seien, die beendet gehört. „Es ist ja schön, dass auch Sozialdemokraten im ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.06.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Titel-Aberkennung für Giffey überfällig

Der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer MdL hat die Aberkennung des Doktortitels von Franziska Giffey (SPD) durch die FU Berlin als überfällig bezeichnet. „Dass sie den Doktorgrad durch ‚Täuschung über die Eigenständigkeit ihrer wissenschaftlichen Leistung‘ erwarb, in dem sie Texte und Literaturnachweise ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.06.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Blasmusik ist Volkskunst - und weckt Begehrlichkeiten

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer hat den Versuch einer Vereinnahmung der Blasmusik durch die CDU kritisiert. „Selbstverständlich ist die Blasmusik auch und gerade als Volkskunst eine wichtige Kunstform - und im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst an der richtigen Stelle, auch wenn dieses grün und nicht ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.04.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Rechnungshof auf AfD-Linie

„Wir freuen uns, dass der Rechnungshof hinsichtlich der Studiengebühren auf AfD-Linie eingeschwenkt ist“. Mit diesen Worten begrüßte der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer MdL die Empfehlung des Rechnungshofes, nicht nur die Studiengebühren zu erhöhen, sondern auch den Personenkreis zu erweitern, der der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 13.04.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: „deutsch“ ist Amtssprache und nicht „rechtspopulistisch“

Der kulturpolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die Veranstalter in Mannheim (Capitol) und Heilbronn (Festhalle Harmonie) davor gewarnt, die örtlichen Konzerte der Tour „HEINO GOES KLASSIK-Ein deutscher Liederabend“ nicht wie geplant zu bewerben. „Es ist ein geradezu lächerlicher Kotau vor dem antinationalen Zeitgeist, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.04.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: bizarrer Genderismus an der FU Berlin

Der wissenschaftspolitische Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer MdL hat der FU Berlin bei ihrer eigenen Vergangenheitsbewältigung einen bizarren Genderismus vorgeworfen. „Wer 80 Jahre nach dem Holocaust von ‚J_üdinnen‘ schreibt, kann besser kaum ausdrücken, dass er sich für überlegen hält und ihn weder Opfer noch Täter wirklich ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 04.03.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Familien brauchen Urlaub und die Landesregierung keine zweite Chance

Der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die Forderung von Noch-Ministerpräsident Winfried Kretschmann, wegen Corona über kürzere Ferien nachzudenken, zurückgewiesen. „Herr Kretschmann kann nachdenken, worüber er möchte, für uns ist klar: Die Familien brauchen ihren Urlaub. Das vergangene Jahr war sowohl für die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 03.03.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Qualität in der Wissenschaft darf nicht geopfert werden

Der wissenschaftspolitische Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer hat sich empört über das Vorgehen der Universität Liverpool gezeigt, aufgrund quantitativer Kennzahlen 47 Wissenschaftler der Gesundheits- und Lebenswissenschaften zu entlassen. „Nach übereinstimmenden Medienberichten sollen sie vergleichsweise wenig Drittmittel eingeworben habe ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 02.03.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: SPD legt keine neuen Ideen vor

Der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat den sog. Bildungs-Schutzschirm der SPD-Fraktion als teures Wahlgeschenk kritisiert, das kommende Generationen bezahlen müssten. „Es ist schade, dass die SPD zu keinen neuen Erkenntnissen gekommen ist. Mit ähnlichen Rezepten, mit denen Ex-Bildungsminister Stoch bereits in der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.02.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Kostenlose Meisterausbildung ist sinnvolle AfD – Forderung

Der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die CDU-Spitzenkandidatin, Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann, zu ihrer Erkenntnis beglückwünscht, dass auch die Meisterausbildung, genau wie die Hochschulbildung, für die Teilnehmer kostenlos sein müsse. „Damit ist sie spät, aber doch noch rechtzeitig vor der ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen