Carola Wolle: Landesregierung stellt Impulspapier für Innovationen vor und versagt wieder einmal kläglich

Pressemitteilung - Stuttgart, den 20.11.2018

Am 20. November stellte die Landesregierung in der Regierungspressekonferenz mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut das sogenannte „Impulspapier für künftige Innovationspolitik“ des Technologiebeauftragten des Landes, Prof. Dr. Wilhelm Bauer, vor, das von Carola Wolle, der wirtschaftspolitischen Sprecherin der AfD-Fraktion, jedoch als nicht weitreichend genug kritisiert wird. Nach Auffassung der AfD-Landtagsabgeordneten sind die hochfliegenden Pläne der Landesregierung zwar überaus interessant und optimistisch, allerdings lassen sie die realen Gegebenheiten völlig außer Acht, die bereits jetzt als Hemmschuhe für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes auszumachen sind. „Damit muss das gesamte Konzept kläglich scheitern“, so Wolle.

Tropfen auf den heißen Stein

In dem Impulspapier wird eine innovationspolitische Stärken- und Schwächenanalyse getätigt und eine wirtschaftsnahe Forschung gefordert, die unter anderem zu einer Stärkung der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz, Biointelligenten Systemen und Quantentechnologien führen soll. Nach Ansicht der Landesregierung soll Baden-Württemberg zu einem weltweiten Forschungs- und Entwicklungs-Hotspot dieser Entwicklung ausgebaut werden. Dazu wäre nach einhelliger Meinung von Ministerpräsident Kretschmann, Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut und dem Technologiebeauftragten Prof. Dr. Wilhelm Bauer bereits eine vergleichsweise geringfügige Investition in die Schlüsseltechnologien aus dem noch zu beschließenden Nachtragshaushalt ausreichend. So sollen in die Künstliche Intelligenz gerade einmal zehn Millionen Euro investiert werden. Weitere 20 Millionen will die Landesregierung für die wirtschaftsnahe Förderung im Bereich der Quantentechnologie – beispielsweise für ein Projekt der anwendungsbezogenen Quantensensorik sowie für Quantentechnologien in der Raumfahrt – und damit für zukunftsweisende Märkte bereitstellen, in denen in absehbarer Zeit Milliardenbeträge umgesetzt werden, sofern die Entwicklung dafür nicht verschlafen wird, wie Carola Wolle erläutert. „Schon aus diesem Blickwinkel sind die angesprochenen und noch nicht einmal zugesicherten Summen mehr als dürftig, vor allem, wenn man bedenkt, in welchen finanziellen Größenordnungen in den USA oder auch China in diese so wichtigen Technologiebereiche investiert wird“, so Wolle hierzu. „Die Versprechungen der Landesregierung sind bestenfalls ein Tropfen auf den heißen Stein, der keinem weiterhilft!“

Hochfliegende Pläne – aber unzureichende Grundlagen

Dass derart ambitionierte Forschungspläne nicht nur finanzieller Grundlagen, sondern einer entsprechenden F+E-Infrastruktur benötigen, scheint der Landesregierung komplett entgangen zu sein. „Für eine entsprechende Vernetzung auf hohem Niveau und einen extrem schnellen Informationsaustausch zwischen den Forschungseinrichtungen bedarf es eines flächendeckenden schnellen Internets, und zwar nicht nur in den Metropolen, sondern vor allem auch im ländlichen Raum“, so Carola Wolle. „Bis das in Baden-Württemberg realisiert ist, sind uns Silicon Valley und die ostasiatischen Innovationsschmieden uneinholbar enteilt. In allen Bereichen der Wirtschaft und der Forschung fehlen Fachkräfte, die zunehmend ins Ausland abwandern, weil sie hier keine Perspektive sehen. Ob es den Universitäten und Hochschulen unter diesen Umständen gelingt, den Mangel auszugleichen und maßgebliche Akzente in der Erforschung der Künstlichen Intelligenz, der Quantentechnologie oder der Biointelligenten Systeme zu setzen, wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Wieder einmal wird nur gekleckert statt geklotzt!“ 


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 16.09.2021

Dr. Rainer Podeswa MdL: CDU errichtet Steuermauer um Deutschland

Der finanzpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Podeswa MdL hat der CDU-geführten Bundesregierung vorgeworfen, eine neue Steuermauer um Deutschland zu errichten. „Relativ unbemerkt hat der Bundesrat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause unter seinen 84 (!) Gesetzesänderungen auch die Wegzugsbesteuerung nach § 6 AStG ab 1. Januar ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.09.2021

Ruben Rupp MdL: Handel kritisiert Corona-Verordnung völlig zu Recht

Der wirtschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Ruben Rupp MdL hat die Kritik des Handelsverbands an der neuen Corona-Verordnung als völlig gerechtfertigt begrüßt. „Wenn Ungeimpfte bei Stufe drei ausgesperrt werden, aber die Nachweise von Geimpften, Genesenen oder Getesteten die Händler selbst kontrollieren sollen, ist das ein unvertretbarer ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.09.2021

Emil Sänze MdL: Keine EU-Arbeitslosenversicherung!

Der europapolitische AfD-Fraktionssprecher hat dem Plan des SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz, eine EU-Arbeitslosenversicherung einzuführen, eine klare Absage erteilt. „Die deutschen Arbeitnehmer sind bereits weltweit mit am höchsten belastet mit Steuern und Abgaben. Und in dieser Situation will Scholz noch einen zusätzlichen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.09.2021

Dr. Rainer Podeswa MdL: Brezel? Warum nicht gleich im Wahllokal?

Der finanzpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Podeswa MdL hat Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) staatlich subventionierten Wahlkampf vorgeworfen. „Auf die Idee von Döner-Gutscheinen, um über 12jährige zum Impfen zu motivieren, folgen jetzt reale Brezeln, um, wie es offiziell heißt, Pendler zum Umstieg aufs Fahrrad zu bewegen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 13.09.2021

Dr. Rainer Podeswa MdL: Wann lernt Bayaz rechnen?

Der finanzpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Podeswa MdL hat Finanzminister Danyal Bayaz (Grüne) vorgeworfen, weder sein Haus noch seinen Haushalt im Griff zu haben. „Vor einer Woche berichtete die RNZ von einer Kabinettsvorlage, wonach die Ministerien stolze 7,25 Milliarden Euro zur Übertragung in das Haushaltsjahr 2021 angemeldet ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 08.09.2021

Ruben Rupp MdL: Regierung attackiert Arbeitnehmerrechte für Ungeimpfte

„Soziale Marktwirtschaft heißt Arbeitnehmerschutz für alle.“ Mit diesen Worten reagiert der wirtschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Ruben Rupp MdL auf die Ankündigung, die Entschädigungszahlungen bei Verdienstausfall aufgrund einer Corona-Quarantäne für ungeimpfte Arbeitnehmer ab 15. September zu streichen. „Das ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 02.09.2021

Carola Wolle MdL: Grüne Spitzenpolitiker zeigen ihr demokratiefeindliches Gesicht!

Jetzt will nach Finanzminister Bayaz auch seine grüne Parteikollegin und-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock eine Meldeplattform für Steuersünder. „Sind die Grünen sehr boshaft oder nur politisch überdurchschnittlich dumm?“ fragt sich die AfD-Fraktions-Vizevorsitzende Carola Wolle. Der grüne Finanzminister Bayaz und die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 30.08.2021

Ruben Rupp MdL: Lockdown für Ungeimpfte schädigt Wirtschaft

Der wirtschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Ruben Rupp MdL hat entsetzt auf den neuen Corona-Verordnungsentwurf der Landesregierung reagiert. „Künftig soll es über ein dreistufiges Ampelsystem Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte bis hin zum grundsätzlichen Ausschluss von Restaurantbesuchen und anderen Bereichen des öffentlichen Lebens ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 30.07.2021

Ruben Rupp MdL: Strenge Einreisereglungen geben Tourismus den Rest

Der tourismuspolitische AfD-Fraktionssprecher Ruben Rupp MdL hat vor den verschärften Corona-Einreiseregelungen der Bundesregierung gewarnt. „Zukünftig soll zwischen Einreisen aus sogenannten ‚Hochrisikogebieten‘ und ‚Virusvariantengebieten‘ unterschieden werden, inklusive Testpflicht auch für die Rückreise mit PKW und Bahn und ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.07.2021

Bernd Gögel MdL: EU-Klimapaket ist Sargnagel für heimische Wirtschaft

Fraktionschef Bernd Gögel MdL hat heute im Landtag das EU-Klimapaket Fit for 55 als EU-Klimapaket als Sargnagel für die heimische Wirtschaft kritisiert. „Bis 2035 sollen 100 Prozent aller Emissionen bei Neuwagen eingespart werden. Aber ob dieses Paket etwas für das Klima bringt, ist vollkommen offen. Die Auswirkungen dieses Pakets sind ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.07.2021

Anton Baron MdL: Bundesnotbremse ist Sargnagel des Föderalismus

„Die Bundesnotbremse ist ein Sargnagel des Föderalismus“. Mit diesen Worten begründete der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion Anton Baron MdL den Antrag „Föderalismus erhalten – Bundesnotbremse stoppen“ (Drs. 17/27). „Getrieben durch eine Angst- und Medienkampagne ließen sich die Länder in ihrer ureigensten ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.07.2021

Dr. Rainer Podeswa MdL: Nachtragshaushalt dient nur parteipolitischen Interessen

„Dieser Nachtragshaushalt wurde einzig und alleine vor dem Hintergrund parteipolitischer Interessen aufgestellt.“ Diese Generalkritik richtete der finanzpolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Podeswa MdL in der Haushaltsdebatte heute im Stuttgarter Landtag an die grünschwarze Landesregierung und verwies dabei auf ein zusätzliches ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen