Emil Sänze MdL: Grünes Aufbegehren gegen den Wählerwillen

Pressemitteilung - Stuttgart, den 06.08.2020

Stuttgart. Fraktionsvize Emil Sänze MdL hat den Grünen in Baden-Württemberg den politischen Stil einer DDR-Blockpartei vorgeworfen. „Autokratisch, diktatorisch und selbstherrlich agieren die Grünen, seit sie politisch in Erscheinung getreten sind. Auf Bundesebene zeigt das Joschka Fischer, der am 30.7. im Handelsblatt die sogenannte Corona-Krise ganz offen als Signal der ‚Großen Transformation‘ ankündigt. Aber auch in Baden-Württemberg herrscht dieses unangenehme grüne Selbstverständnis, das auf eine pervertierte Vorstellung vom Wesen der Demokratie zurückgeht. Dies zeigt Ulrich Sckerl, parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen im Landtag, der nicht nur aus dem Hintergrund, einem Kardinal Richelieu gleich, die Landtagspräsidentin Aras steuert, sondern sich jetzt anmaßt, an der Wahl zur Vorschlagsliste der ehrenamtlichen Verwaltungsrichter bei der Kreistagssitzung in Ketsch herumzukritteln.“

Die vernünftigen Fraktionen im Ketscher Kreistag hatten den grünen Wahlvorschlägen für die ehrenamtlichen Verwaltungsrichtet die Zustimmung rundweg verweigert. In keinem einzigen Fall erreichte einer von ihnen das Mindestquorum – im Gegensatz zu den Wahlvorschlägen der AfD. „Sckerls Einlassungen in der Rhein-Neckar-Zeitung zeigten: Etabliertes Personal beansprucht nicht nur eine Art Erb-Adelsrecht auf Ämter für die eigenen Parteigänger, sondern auch ein vermeintliches Recht, den Akt der demokratischen, freien Wahl zu relativieren, wenn diese unerwünschte Ergebnisse produziert. De facto wollen die Parteien mit ihren Listen entscheiden, wer gewählt wird. In der Gedankenwelt Sckerls soll dies offenbar in einem Proporz analog den DDR-Blockparteien geschehen, fordert er doch zum Teil sogar ein Parteienkartell gegen die freie Entscheidung der Wähler, begreift diesen zynisch als ‚Konsens der demokratischen Kräfte‘ und gibt ihn als ‚demokratische Spielregel‘ aus. Von Kartellverweigerern in den übrigen Fraktionen und vom Landrat fordert er bereits öffentlich Rechenschaft.  Das ist eine politische Unverschämtheit.“

Sckerl spiele weit außerhalb seines Beritts, denn die Entscheidung gewissensfreier Kreisräte, die feierlich das Wohl ihres Kreises gelobten, geht ihn zunächst einmal nichts an, stellt Sänze fest. „Sckerls bezeichnende Empörung bekundet ein problematisches Verhältnis zur Demokratie. Zudem ist er weder französischer Duc noch Kardinal Richelieu, und wir sind in Baden-Württemberg noch nicht auf dem Weg zum Zentralstaat. Dennoch bleibt der monokausale Entscheidungs-Anspruch eines Herrn Sckerl und seiner Grünen, und dies bar jeder Rechtsgrundlage und mit irritierender Selbstbezogenheit.“ Dass dem dringend Einhalt geboten werden müsse, zeigen Vorgänge im Landtag: Es gab Indiskretionen aus den Ausschüssen, selbst aus dem parlamentarischen Kontrollgremium, dem Präsidium und jetzt auch zu internen Vorgängen um die sogenannte Wahlkampfunterstützung „Pragsattel“. Sänze bemängelt: „Auch hier versucht Sckerl, über die Presse auf unsere AfD-Fraktion und seine Parteifreundin, die vermeintlich neutrale Landtagspräsidentin Aras, Druck auszuüben. Er gibt ihr öffentliche Regieanweisungen. Ich zitiere den Schwarzwälder Boten vom 3.8.2020: ‚Der innenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Uli Sckerl, sagte, die AfD verschleppe das Verfahren. Deshalb ist es aus unserer Sicht legitim und angebracht, wenn ihr die ausstehende Summe von ihren Fraktionsmitteln abgezogen wird.‘ Im Landtagspräsidium geht nichts ohne die schlecht gelaunte Eminenz, ohne den Kommentar von Herrn Sckerl, der wie seine Grünen auf demokratische Grundprinzipen hinweist, aber tagtäglich dazu beiträgt diese zu unterwandern.“


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 14.10.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Auch ungeimpfte Studenten haben Recht auf Studium ohne Schikane

Der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer hat die Gleichbehandlung aller Studenten auch an der Hochschule Karlsruhe gefordert - ob geimpft oder ungeimpft. „Diesen Studenten mit Exmatrikulation zu drohen ist eine unzulässige Einschüchterung! Stattdessen muss die Hochschulverwaltung sicherstellen, dass die Freiheit für ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 13.10.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Elke Heidenreich hat völlig recht

Der kulturpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die Vorwürfe gegen die Autorin Elke Heidenreich wegen „Rassismus“ und „Sexismus“ bei Markus Lanz (ZDF) als ideologische Hetze zurückgewiesen. „Indem die Autorin ‚möchte, dass wir wieder zu einer Art Normalität zurückkehren‘, hat sie im Nachhinein das Motto ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 13.10.2021

Ruben Rupp MdL: Ablehnung des Eilantrags unlogisch und nicht nachvollziehbar

AfD-Fraktionsvize Ruben Rupp MdL hat die Begründung des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim auf die Ablehnung seines Eilantrags als medizinisch unlogisch und sozial nicht nachvollziehbar bewertet (1 S 3038/21). „Einerseits beziehen sich die Richter darauf, dass die Testnachweispflichten in der derzeit geltenden Basisstufe begrenzt seien, nehmen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.10.2021

Bernhard Eisenhut MDL: Willkür statt Verstand in der Coronalage

Der gesundheitspolitische AfD-Fraktionssprecher Bernhard Eisenhut MdL hat die falschen Zahlen des RKI zur Impfquote in Deutschland als nur einen von vielen Fällen von Missmanagement bewertet, bei denen die Regierungen wichtige Fakten ignoriert. „Ob bei der Impfquote oder beim Infektionsschutz von Genesenen, in der Coronalage ist nach wie vor ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.10.2021

Carola Wolle MdL: Beenden Sie die Geiselnahme der Bürger dieses Landes

„Beenden Sie die Geiselnahme der Bürger dieses Landes.“ Mit diesem Appell an Grünschwarz begründete die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL den Antrag zur gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe für ungeimpfte Kinder. „Die Landesregierung geht   bei der medizinischen Rechtfertigung ihrer ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.10.2021

Rüdiger Klos MdL: Individualverkehr muss bezahlbar bleiben!

Auf der Podiumsdiskussion „Mobilität im Dialog“ des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hat Rüdiger Klos MdL eindringlich gemahnt, eine weitere staatliche Gängelung des motorisierten Individualverkehrs und der Bürger zu unterlassen. Klos, der zu Beginn klarstellte, nicht als Vorsitzender des Landtags-Verkehrsausschusses zu ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.10.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Leistung kann man nicht mit viel Geld kaufen

„Leistung kann man nicht mit viel Geld kaufen.“ Mit diesem Vorwurf in Richtung CDU reagierte der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL heute im Landtag auf die aktuelle Debatte zur künstlichen Intelligenz. „Viel Geld ausgeben ist leider zu oft das Rezept, mit dem die CDU die Probleme unseres Landes zu beheben versucht. ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.10.2021

Daniel Lindenschmid MdL: AfD wirft etablierten Parteien Doppelstandards vor

In der heutigen Landtagsdebatte über sogenannte „Hasskriminalität“ hat der innenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Daniel Lindenschmid, den anderen Fraktionen das Messen mit zweierlei Maß vorgeworfen. Er zitierte eingangs aus Droh-E-Mails an AfD-Politiker, beispielsweise: „Der Galgen steht bereit für Sie. Machen Sie Ihr ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.10.2021

Bernd Gögel MdL: Ganztagsanspruch muss freiwillig bleiben

„Man wundert sich geradezu, wie bisherige Generationen ohne Ganztagsschulen Fachkräfte hervorgebracht haben.“ Mit diesen Worten reagierte Fraktionschef Bernd Gögel auf die Regierungserklärung des Ministerpräsidenten zum Ganztagsförderungsgesetz. „Gerade erst wurde bekannt, dass Baden-Württemberg im Bundesländer-Ranking des ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.10.2021

Miguel Klauß MdL: Widerspruch zum Tempolimit, Herr Hermann

Der verkehrspolitische AfD-Fraktionssprecher Miguel Klauß widerspricht Verkehrsminister Winfried Hermann vehement. Ein generelles Tempolimit auf Autobahnen lehnt Miguel Klauß ab und führt aus: „Es ist eine dieser grünen Nebelkerzen, wenn der Verkehrsminister behauptet ein Tempolimit führe zu mehr Sicherheit. Die meisten Verkehrstoten und ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.10.2021

Emil Sänze MdL: Die EU ist schuld an der Energiekrise

Der europapolitische Sprecher der AfD-Fraktion Emil Sänze hat den Versuchen der EU, von ihrer Schuld für die aktuelle Energiekrise abzulenken, eine scharfe Absage erteilt. „Zu dem blöden Gerede, das aus Brüssel kommt, kann man nur feststellen, dass Russland alle seine vertraglichen Lieferpflichten vorbildlich erfüllt hat und in dieser ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 06.10.2021

Ruben Rupp MdL: faire Wettbewerbsbedingungen für kleine regionale Geschäfte

„Wer offensichtliche Ursachen für das Innenstadtsterben – fehlende Sicherheit, Kulturschock, Mobilitätserschwernisse, unfaire Wettbewerbsbedingungen und abkassierende digitale Großkonzerne – ignoriert und offen auftretende Probleme als Chancen darstellt, der will das Problem nicht lösen, sondern der wird selbst zum Problem!“ Mit diesen ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen