Flüchtlingskinder: Mit Deutschkenntnissen ist es nicht getan

Pressemitteilung - Stuttgart, den 06.03.2017

Fehltage, verprügelte Schüler, Sprachprobleme: Mit diesen und weiteren Problemen sind die Lehrkräfte konfrontiert, die die rund 30 000 schulpflichtigen Flüchtlingskinder in Baden-Württemberg unterrichten. „Blauäugig ging das Kultusministerium davon aus, dass ein Jahr Deutschunterricht genügt. Das tut es natürlich nicht. Mit Deutschkenntnissen ist es zudem nicht getan. Die Konsequenzen dieser naiven Politik tragen nun die Lehrkräfte“, erklärt Dr. Rainer Balzer, der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion.

Prügel statt Worte

Die Eltern der betroffenen Kinder würden zum Teil nicht akzeptieren, dass der Schulbesuch Pflicht ist und nicht ein freiwilliges Angebot. Zu diesen Schwierigkeiten kommt hinzu, dass die Schüler das Verhalten der Erwachsenen aus ihrem Kulturkreis assimilieren und es auf die Pausenhöfe mitnehmen. „Die Kinder haben von ihren Eltern gelernt, dass Gewalt die verbale Kommunikation ersetzt. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass es in den Pausen zu Handgreiflichkeiten kommt“, so Balzer. „Dies zeigt erneut, wie groß die kulturellen Unterschiede zwischen Flüchtlingen und Deutschen sind. Es wird Jahrzehnte dauern, bis diese tiefen Gräben überwunden sind. Falls überhaupt.“

Sinkendes Bildungsniveau

Eine IW-Studie bestätigt die Erfahrungen an Schulen mit einem hohen Flüchtlingsanteil: Das Bildungsniveau in Deutschland wird sinken. „Die bisherigen stümperhaften Integrationsversuche belasten den Steuerzahler unnötig. Es zeigt sich, dass sie nicht zum erhofften Erfolg führen. Denn der Wunsch nach Integration muss vor allem von den Flüchtlingen selbst kommen“, resümiert Balzer. „Auf lange Sicht wird unsere ganze Gesellschaft und die Wirtschaft unter dieser Last leiden.“ Es erfordere höchste Anstrengungen, sich einem allgemeinen Absinken des Bildungsniveaus an deutschen Schulen entgegenzustellen.


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 03.03.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Qualität in der Wissenschaft darf nicht geopfert werden

Der wissenschaftspolitische Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer hat sich empört über das Vorgehen der Universität Liverpool gezeigt, aufgrund quantitativer Kennzahlen 47 Wissenschaftler der Gesundheits- und Lebenswissenschaften zu entlassen. „Nach übereinstimmenden Medienberichten sollen sie vergleichsweise wenig Drittmittel eingeworben habe ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 02.03.2021

Daniel Rottmann/Dr. Christina Baum MdL: Strobl bleibt auf linkem Auge blind

Der innenpolitische Fraktionssprecher Daniel Rottmann MdL und die Leiterin des Arbeitskreises Linksextremismus Dr. Christina Baum MdL haben Innenminister Thomas Strobl (CDU) vorgeworfen, nach wie vor auf dem linken Auge blind zu sein. „Strobl brüstete sich heute gleich doppelt. Zum einen damit, dass das Landesamt für Verfassungsschutz nun eine ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 02.03.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: SPD legt keine neuen Ideen vor

Der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat den sog. Bildungs-Schutzschirm der SPD-Fraktion als teures Wahlgeschenk kritisiert, das kommende Generationen bezahlen müssten. „Es ist schade, dass die SPD zu keinen neuen Erkenntnissen gekommen ist. Mit ähnlichen Rezepten, mit denen Ex-Bildungsminister Stoch bereits in der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 01.03.2021

Dr. Rainer Podeswa MdL: Fahrrad predigen, aber Helikopter fliegen

„Fahrrad predigen, aber Helikopter fliegen“ – mit diesen Worten fasst der finanzpolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Podeswa MdL die Antworten der Landesregierung auf seine Anfrage (Drs. 16/9800) zusammen. „Über 30 Mal reisten Ministerpräsident Winfried Kretschmann oder sein Stellvertreter Thomas Strobl während der aktuellen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 23.02.2021

Daniel Rottmann MdL: Dröhnendes Schweigen des Innenministeriums im Fall Stephan Schwarz

Der innenpolitische Fraktionssprecher Daniel Rottmann MdL hat die ausbleibenden Reaktionen des Innenministeriums und der Landtagsparteien im Fall des feigen Antifa-Anschlags auf den Landtagskandidaten Stephan Schwarz in Schorndorf als demokratisches Armutszeugnis kritisiert. „Mit Ausnahme örtlicher SPD-Politiker vernehme ich nichts als ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 23.02.2021

Carola Wolle MdL: Pleitewelle in der Brauwirtschaft verhindern

Die wirtschaftspolitische Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat den rund 1.500 deutschen Brauereien im Kampf für verlässliche Hilfen ihr volle Unterstützung zugesichert. „Die von Familienbetrieben geprägte traditionsreiche Brauwirtschaft hat als engster Partner der Gastronomie durch den Lockdown und den dadurch ausgelösten Zusammenbruch ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 23.02.2021

Emil Sänze MdL: 133 Mrd. Euro mehr nach Brüssel heißt 133 Mrd. weniger im Land

Der europapolitische Fraktionssprecher Emil Sänze MdL hat das Schweigen von Bundes- und Landesregierung zu den Kosten des 750 Mrd. EU-Corona-Wiederaufbaufonds kritisiert. „Am 12. Februar wurde diese riesige Geldverschiebung abschließend in der EU und damit von der Bundesregierung beschlossen. Wir reden hier über wahnsinnig viel Geld des ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.02.2021

Dr. Christina Baum MdL: Strobl muss wegen Unfähigkeit zurücktreten

Die Leiterin des Fraktionsarbeitskreises Linksextremismus, Dr. Christina Baum, hat Innenminister Thomas Strobl (CDU) zum sofortigen Rücktritt wegen Unfähigkeit aufgefordert. „Soweit ist es inzwischen gekommen: demokratisch aufgestellte Landtagskandidaten der AfD wie Stefan Schwarz werden von Antifa-Schlägern in Schorndorf krankenhausreif ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 19.02.2021

Carola Wolle MdL: Kontrolle der Homeoffice-Verordnung ist realitätsfern

Die wirtschaftspolitische Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat die vom Wirtschaftsministerium veranlasste Schwerpunktaktion der Gewerbeaufsicht zum Arbeiten im Homeoffice als realitätsfern kritisiert. „Bürokratie und Kontrollzwang gehören scheinbar zur Genetik dieser Landesregierung. Kaum, dass Tausende Arbeitnehmer aufgrund der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.02.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Kostenlose Meisterausbildung ist sinnvolle AfD – Forderung

Der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die CDU-Spitzenkandidatin, Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann, zu ihrer Erkenntnis beglückwünscht, dass auch die Meisterausbildung, genau wie die Hochschulbildung, für die Teilnehmer kostenlos sein müsse. „Damit ist sie spät, aber doch noch rechtzeitig vor der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.02.2021

Die Grünen sind und bleiben eine linke Verbotstruppe!

Eigentlich muss man Anton Hofreiter, dem Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag, der seit jeher so aussieht, als ob die Friseure schon seit Urzeiten im Lockdown sind, dankbar sein. Mit seiner Hasstirade gegen das Eigenheim reißt der Bayer den Grünen die Maske des Biedermanns vom Gesicht - gerade noch rechtzeitig vor der Landtagswahl. ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.02.2021

Carola Wolle MdL: Wahlkampfgeheuchel von Guido Wolf

Die wirtschaftspolitische Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat die Mahnung von Justizminister Guido Wolf (CDU) nach einer Überprüfung von Corona-Maßnahmen angesichts der sinkenden Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten als billiges Wahlkampfgeheuchel kritisiert. „Er gehört der grünschwarzen Regierung an, die seit Monaten die ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen