Stefan Herre: „Sind Krankenhäuser im ländlichen Raum von Schließungen bedroht?“

Pressemitteilung - Stuttgart, den 24.04.2018

Während es für Ärzte und das medizinische Personal selbstverständlich ist, Kranke oder Verletzte zu behandeln, wird der finanzielle Aspekt für andere Beteiligte in dieser Branche immer wichtiger. Aus diesem Grund sollen künftig hunderte Kliniken keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. Das so eingesparte Geld werde in größere Krankenhäuser investiert. „Wieder einmal muss der Bürger im medizinischen Bereich Einschränkungen hinnehmen“, kritisiert der Balinger AfD-Abgeordnete Stefan Herre. „Es ist abzusehen, dass diese Sparmaßnahme vor allem kleine Kliniken im ländlichen Raum treffen wird. Die lückenlose und möglichst zeitnahe Versorgung der Bürger muss für die Verantwortlichen allerdings an erster Stelle stehen.“

Weite Wege für Notfallpatienten

Aktuell werden insgesamt rund 1700 Kliniken von Krankenwagen angefahren. 628 Kliniken wird die Änderung voraussichtlich in Deutschland treffen. Der Bevölkerung will man diesen Umbruch schmackhaft machen, indem man Qualitätsstandards für die verbleibenden Notfallzentren schaffen möchte. „Am Ende werden Notfallpatienten weitere Wege in Kauf nehmen müssen“, ahnt Herre. „Für sie ist es jedoch zweitranging, ob ihr Krankenhaus neu geschaffene und völlig überzogene Kriterien erfüllt. Es geht ihnen meist um eine schnelle medizinische Versorgung, die gerade in extremen Stresssituation beruhigend wirken kann.“ Zudem sei davon auszugehen, dass überall dort, wo ausgebildetes medizinisches Personal im Einsatz ist, eine optimale Versorgung gegeben ist.

Flächendeckende Notfallversorgung muss erhalten bleiben

Initiator dieser „Innovation“ sind erneut die Krankenkassen, die den Auftrag für die Neuregelung vom Gesetzgeber erhalten haben. „Allein deshalb sollte man stutzig werden, denn Krankenkassen sind reine Wirtschaftsunternehmen, für die am Ende des Jahres nur die Gewinnoptimierung zählt“, weiß Herre. Auch künftig könnte ein Krankenhaus in strukturschwachen Gegenden Notfallpatienten versorgen, doch erhalte es dafür keinen finanziellen Ausgleich mehr. „Dieses Vorgehen schadet der Wirtschaftlichkeit der Kliniken. Kleinere Häuser werden so zwangsweise unrentabel werden“, warnt Herre. Doch genau das sei vermutlich das Ziel dieser Änderung, denn auf lange Sicht wolle man verstärkt Zentralkliniken bauen. „Die flächendeckende Notfallversorgung muss aber erhalten bleiben“, fordert Herre. 


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 21.09.2020

Dr. Christina Baum MdL: Keine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen

Die gesundheitspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Dr. Christina Baum MdL, hat den Vorstoß von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach einer Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen scharf zurückgewiesen. „Selbst der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg, Walter Plassmann, hat Söder als Panikmacher kritisiert, der die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 18.09.2020

Dr. Christina Baum MdL: Geht doch, Herr Lucha!

Die gesundheitspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Dr. Christina Baum MdL, hat die Entscheidung von Gesundheitsministers Manfred Lucha (Grüne), die Pflegekammer in dieser Legislaturperiode nicht umzusetzen, erfreut zur Kenntnis genommen. „Dieses Land braucht keine weitere Verwaltungsanstalt, die jährlich Millionen von Euro verschlingt und ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.09.2020

Dr. Christina Baum MdL: Viva Corona dank KVBW

Stuttgart. Die sozialpolitische Fraktionssprecherin Dr. Christina Baum MdL wirft der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg KVBW vor, zweifelhafte Corona-Geschäftsmodelle zu fördern und damit Versichertenbeiträge zu verschwenden. „Auf der Homepage der KVBW heißt es wörtlich: ‚Alle ärztlichen Leistungen, die aufgrund des ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.09.2020

Daniel Rottmann MdL: interreligiöser Corona-Feiertag wäre kirchenpolitischer Obstsalat

Stuttgart. Der kirchenpolitische Fraktionssprecher Daniel Rottmann MdL hat der Forderung des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, nach der Einführung eines interreligiösen Corona-Feiertags, um die „tiefgehende Erfahrung einer großen Unterbrechung“ zu erinnern, eine Absage erteilt. „Judentum, Christentum und Islam ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.08.2020

Dr. Christina Baum MdL: Forderung nach Rundem Tisch – Weg vom Corona-Wahn, zurück zur Demokratie

Immer mehr Menschen stehen auf! Gegen Maskenpflicht und Corona-Wahn, gegen die Abschaffung der Freiheit und die Zerstörung unserer Wirtschaft – gegen mediale Fehlinformation und den Zustand des Ausgeliefertseins. Und gegen ein System, das die Interessen der Bürger schon lange nicht mehr im Auge hat. „Ich bekomme täglich unzählige Mails ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.08.2020

Dr. Christina Baum MdL: Corona-Isolation von Kindern ist seelische Grausamkeit

Stuttgart. Die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Dr. Christina Baum MdL, ist über die von der Stadt Bruchsal geforderte Corona-Isolation von Kindern entsetzt. „Die Stadt hat nach dem Positiv-Test einer Grundschullehrerin zwei Klassen nach Hause geschickt - begleitet von einer Information der Stadt, in der bei Nichteinhaltung der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.08.2020

Dr. Christina Baum MdL: Schluss mit den unsinnigen PCR Corona-Tests

Stuttgart. Die gesundheitspolitische Sprecherin der AfD Fraktion, Dr. Christina Baum MdL, hat den sofortigen Stopp der unsinnigen PCR Corona-Tests gefordert. „Ab morgen soll ein Corona-Test bei Einreise aus einem Risikogebiet allgemeine Pflicht sein. Um die Tests finanzieren zu können, bat die baden-württembergische Finanzministerin mit einem ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.07.2020

Dr. Christina Baum MdL: Regierung ignoriert Hilfeschrei der Helden des Alltags!

Stuttgart. „Die heutige Ablehnung unseres Masken-Antrags zeigt, dass die Regierung nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert, sondern auch den Hilfeschrei vieler Alltagshelden“. Mit diesen Worten kommentierte die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Dr. Christina Baum MdL die Ablehnung des AfD-Antrags auf sofortige Aussetzung ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.07.2020

Dr. Christina Baum MdL: Abtreibungszwang für junge Ärzte – Gewissensfreiheit bald passé?

Ehrfurcht vor dem Leben oder Karriere: Junge Ärzte müssen sich entscheiden – Das 2400 Jahre gültige ärztliche Ethos soll abgeschafft werden Die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Dr. Christina Baum MdL ist entsetzt über die neueste Idee der Landesregierung. Die jungen Ärzte sollen sich verpflichten, Schwangerschaftsabbrüche ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.06.2020

Thomas Palka MdL: Sozialminister ignoriert soziale Situation in Alten- und Pflegeheimen

Stuttgart. Thomas Palka MdL, Mitglied im Ausschuss für Soziales und Integration, hat Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) beim Thema „Verfügbarkeit lokaler Funknetzwerke in Pflegeeinrichtungen“ Ignoranz vorgeworfen. „Wie die Antwort auf meine Kleine Anfrage ergab, gehöre die Ausstattung der Pflegeeinrichtungen mit Funknetzwerken zu den ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 18.06.2020

Carola Wolle MdL: Frühsexualisierung an deutschen Schulen basiert auf Pädophilen-Drahtzieher!

Stuttgart. Die frauenpolitische Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat den Ergebnisbericht der Universität Hildesheim zum Wirken des Psychologen und Sozialpädagogen Helmut Kentler in der Berliner Kinder- und Jugendhilfe als Schritt in die richtige Richtung gewürdigt. „Die Studie stellt fest, dass allein im Fall des berüchtigten ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.06.2020

Daniel Rottmann MdL: Was haben Demos, was Prozessionen nicht haben?

Stuttgart. Der kirchenpolitische Fraktionssprecher Daniel Rottmann MdL hat die Absagen vieler katholischer Fronleichnamsprozessionen als nicht nachvollziehbar kritisiert. „Selbst dem Pontifikalamt von Kardinal Reinhard Marx im Münchner Liebfrauendom dürfen nur 70 Besucher beiwohnen. Warum das so ist angesichts von allein 25.000 Demonstranten ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen