Künstliche Intelligenz (KI)

Chancen und Risiken der Technologie des 21. Jahrhunderts

Fachgespräch zu Chancen und Risiken der Künstlichen Intelligenz

Am Montag, den 31. Mai, hatte der Arbeitskreis Wissenschaft, Forschung und Kunst alle Interessierten der AfD-Fraktion zu einem teilvirtuellen Fachgespräch geladen. Thema des vom bildungspolitischen Sprecher Dr. Rainer Balzer MdL moderierten Treffens war „Künstliche Intelligenz KI – Chancen und Risiken der Technologie des 21. Jahrhunderts.“ Zu den Referenten gehörte unter anderem der Dresdner Prof. Dr. Boris Hollas, der Sachverständiger der Enquete-Kommission für Künstliche Intelligenz im Bundestag war und zugleich den BFA „Bildung“ leitet.

Interessant war zu erfahren, welche Möglichkeiten die neue Technologie bietet, aber auch welche Risiken sie birgt. Die KI hat bereits einige Hoch und Tiefs, sogenannte „Winter“, hinter sich und erlebt aktuell einen neuen Sommer. Sowohl die Bundes- als auch die Landesregierung geben für die KI-Forschung und Implementierung Milliarden Euro aus. Dabei werden KI-Zentren, KI-Labore, KI-Professuren und unzählige KI bezogene Projekte finanziert.

Beim der Diskussion mit Prof. Dr. Hollas wurden zahlreiche Probleme angesprochen, so die enormen Schwierigkeiten in Bereichen wie Datenschutz, Recht oder Umwelt. Daneben rückten aber auch grundlegende Probleme in den Fokus: Hollas berichtete etwa von mangelhaften Mathematikkenntnissen seiner Studenten, obwohl KI ohne Mathematik und Informatik undenkbar ist. Das Bildungsniveau muss dringend erhöht werden, sonst fehlen uns die Fachkräfte, appellierte er.

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Energiepolitik | Verkehr/Infrastruktur | Bildungspolitik | Asylpolitik | Sozialpolitik | Wirtschaftspolitik | Europa

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen